Aufrufe
vor 6 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 12/2016

  • Text
  • Husqvarna
  • Yamaha
  • Dezember
  • Suzuki
  • Honda
  • Adac
  • Kawasaki
  • Fahrer
  • Veranstaltungen
Richtig ... 12! Warum? Nun, wenn ihre diese Zeilen lest, haltet ihr bereits die Ausgabe Nummer 12 in der Hand. Damit liegt ein Jahr voller Racing, Biketests und allerhand verrückter Erlebnisse hinter uns. Blicken wir zurück, gab es zu Jahresbeginn beispielsweise die riesige Diskussion um den Fortbestand der Deutschen Enduromeisterschaft. Mit den geplanten Änderungen seitens des DMSB...

MOTOCROSS: DMV BRC

MOTOCROSS: DMV BRC 2-TAKT CUP Geschafft: Patrick Zipf im Ziel Werl Patrick Zipf DMV BRC 2-Takt Cupsieger Der alte König ist ... „Toughest Fighter on 125 ccm“: Thomas Haas Tagessieger Tom Pölderl 46 MCE Dezember '16

Kettensätze nach eigenem geschmack Talon: Absolute High-End-Produkte in Qualität, Design, Gewicht und Festigkeit BRC Motorritzel und Kettenräder: Deutsche Wertarbeit zum Superpreis KMC Ketten: Die preiswerte Goldkette von einem der größten Hersteller der Welt WRP-PMX Kette: Die High-End-Goldkette »Made in Italy« Sie haben die Wahl – bei immer günstigen Dauertiefpreisen! Rufen Sie uns an! Beratung und technischer Support kostenlos! BRC Brockhausen Racing GmbH & Co. KG :: fon +49 (0)2584 358 :: fax +49 (0)2584 586 :: www.brc-racing.de ... verletzt. Betrachtet man die Veranstaltung in Werl chronologisch, so musste man bereits mit Veröffentlichung der Starterliste feststellen, dass der amtierende Meister und Langzeit-Meisterschaftsführende Christian Herzberg fehlte. Der Bad Salzuflener Yamaha-Pilot konnte bei seinem „Heimrennen“, zu dem er immerhin „nur“ 98 Kilometer Anfahrt gehabt hätte, verletzungsbedingt leider nicht antreten. Nur logisch, dass direkt gerechnet wurde, wer noch welche Chancen hatte, ihn einzuholen. Dabei war schnell klar, dass lediglich Patrick Zipf die Punkte und das Zeug dazu hatte, er selbst hatte den Vizetitel bereits inne. Zweiundzwanzig Zähler trennten Zipf vor der Werler Veranstaltung von Herzberg, ihm würde also ein Laufsieg reichen, um sich zum neuen König des Cups zu krönen, ein 2. Platz, um gleichzuziehen. Letzteres war dann der Fall. Trotz eines weiteren GD-Holeshots – Zipf hatte somit bereits zehn von 16 möglichen Starts gewonnen – zog Tom Pölderl noch in der ersten Runde an Zipf vorbei und dominierte den Lauf nach Belieben. Ganze 30 Sekunden fuhr der Dürener auf seiner KTM heraus und ließ Zipf damit weiter zittern. In der Qualifikation war Pölderl, für den der Werler Ring völliges Neuland war, zuvor noch als Dritter hinter Bender und Zipf zu finden. Bender wurde daher wie schon zu Saisonbeginn in Langgöns mit dem MAXXIS Best Qualified Award ausgezeichnet, musste seine KTM im Lauf aber mit Defekt abstellen, wodurch A-Lizenzler Tim Münchhofen den 3. Platz erbte. Bis Alexander Mönch Platz 4 innehatte, galt es für ihn zwischen Platz 9 und 4 ganze Arbeit zu leisten und sich gegenüber Lion Kleinegrauthoff, André Müller und Matthias Haas durchzusetzen. Der zweite und jüngere Haas im Bunde, Thomas, kam nach einer kurzen Verletzungspause offenbar besonders stark nach Werl. Von Platz 20 aus kommend pflügte er durch das Feld und platzierte seine 125er Twostroke-Army-Yamaha auf dem 5. Rang. Beim Start zum letzten Lauf der Saison ließ es sich Patrick Zipf nicht nehmen, einen weiteren Holeshot zu ziehen, Nummer 11 in diesem Jahr. Die Shoei- Holeshot-Jahreswertung hatte er zu diesem Zeitpunkt bereits haushoch gewonnen. Christian Herzberg war der Einzige, der zwei Holeshots einfahren konnte, ansonsten hatten Marco Hummel, Robin Kohfink, Gerrit Knipprath und Patrik Bender jeweils nur einen Start-Sieg zu verbuchen. Zipf dürfte aber wohl eher damit beschäftigt gewesen sein, das Rennen einfach nur nach Hause zu fahren, ein einziger Zähler würde ihm zum Gesamtsieg der deutschen Zweitaktmeisterschaft 2016 genügen. Dementsprechend locker schien er den restlichen Verlauf des Rennens zu nehmen und setzte Tim Münchhofen, der als A-Lizenzler eh punktelos bleiben würde, nichts entgegen. Auch zu Thomas Haas, der erneut stark auf dem 4. Rang unterwegs war, konnte Zipf gut auf Distanz halten, um sich am Ende des Rennens zum neuen König des DMV BRC MX 2-Takt Cups zu krönen. Pölderl, der 2016 nur gelegentlich im Cup startete, fuhr fast schon unauffällig einen weiteren unangefochtenen Sieg ein und erreichte damit in der Gesamtwertung noch den 6. Platz. Nur 2 Punkte hätten ihm gefehlt, um in die Riege der Topfive aufzurücken. Diese bestehen neben dem frisch gekürten Meister Patrick Zipf aus Christian Herzberg, Kevin Mikus, Tobias Piening und Dennis Sandner. Neben Herzberg fehlten auch Mikus, der in der folgenden Nacht Vater wurde, sowie Dennis Sandner verletzungsbedingt. In der Tageswertung sicherte sich Thomas Haas, der erstmals auf das Podium im DMV BRC MX 2-Takt Cup klettern durfte, als Drittplatzierter gleichzeitig den „Toughest Fighter on 125 ccm“-Ehrenpreis in Erinnerung an Alex Daum. In Werl wurden auch der 4. und 5. Platz mit Pokalen versehen, diese gingen an Alexander Mönch und André Müller, der ohne jegliches Zweitakttraining mit einem am Vorabend erstandenen Motorrad am Gatter stand. Just for fun! In diesem Sinne verabschiedet sich die „2-Takt Cup Family“ auch in die Winterpause. Man darf sich schon jetzt auf die Saison 2017 freuen, denn bisher hat sich die Leistungsdichte Jahr um Jahr gesteigert und es gab in vier Jahren vier verschiedene Gesamtsieger. Der Spaß am Zweitakter und der Sportsgeist stehen immer an oberster Stelle, egal um welchen Platz gekämpft wird! BRAAAP! • Text: Robin Hannes; Fotos: Michael Stallmeister Podium in Werl: 1. T.Pölderl, 2. P.Zipf, 3. T.Haas, 4. A.Mönch, 5. A.Müller DMV BRC MX 2-Takt Cup Endstand nach 8 Läufen inkl. Werl - 8.10.16. : 1. Patrick Zipf, Husqvarna, 326 Punkte; 2. Christian Herzberg, Yamaha, 304; 3. Kevin Mikus, Honda, 247; 4. Tobias Piening, Yamaha, 203; 5. Dennis Sandner, Suzuki, 139; 6. Tom Pölderl, KTM, 137; 7. Thomas Haas, Yamaha, 133; 8. Marco Hummel, Husqvarna, 131; 9. Matthias Haas, Yamaha, 127; 10. Gerrit Knipprath, KTM, 123. 47 MCE Dezember '16

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2020

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de