Aufrufe
vor 5 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 12/2017

  • Text
  • Wm
  • Wm
  • Dm
  • Country
  • Reifentest
  • Honda
  • Suzuki
  • Husqvarna
  • Ktm
Testphasen So schnell vergeht ein Jahr voller Spannung, Action, Tests und News. Ehe man sich versieht, ist die Dezember-Ausgabe produziert und Weihnachten steht vor der Tür. In dieser Ausgabe haben wir uns aufgrund vielfachen Wunsches dem Thema Extreme-Enduro-Reifen gewidmet. Da es immer mehr Extreme-Enduroveranstaltungen gibt, gibt es auch immer mehr Fahrer, die geeignete Reifen suchen und diesen möchte wir eine Hilfestellung geben. Marko Barthel und Eddie Findling haben acht Reifenpaare mit Mousse unter die Lupe genommen. Zu welchem Schluss sie gekommen sind, erfahrt ihr ab Seite 18...

VERGLEICHSTEST:

VERGLEICHSTEST: EXTREME-ENDURO-REIFEN Maxxis-Reifenkombination mit Mefo Mousse Bezeichnung Vorderradreifen: M7304 Bezeichnung Hinterradreifen: M7314K Soft Bezeichnung Mousse: Mefo „Extreme Enduro Mousse 1EX“ Beschreibung: Beide Reifen sind nicht richtungsgebunden und können bei Bedarf auch mal gedreht werden. Beide Reifen lassen sich gut wechseln. Der VR hat folgende Dimension: 90/100-21. Der Abstand zwischen den inneren Stollen beträgt 24 mm, die maximale Stollenhöhe 12 mm. Der VR besitzt eine eigenständige Profilanordnung, die sonst keiner der Testkandidaten so verwendet. Der Stollenabstand ist ziemlich gering, was einen Nachteil in Sachen Selbstreinigung mit sich bringt. Die innere Stollenreihe besteht aus einer Aufreihung vier aufeinanderfolgender Blockanordnungen. Dazu gehört ein schmaler Zweierblock mit oben angefügten Mittelstollen, dann folgt ein breiter Dreierblock, dann ein schmaler Zweierblock mit unten angefügten Mittelstollen und letztendlich noch ein breiter Dreierblock mit schmaleren Einzelstollen. Der Hinterreifen besitzt ein V-Profil und der innere Block ist angeordnet zwischen einem breiten Doppelblock und einem schmalen Einzelblock. Der innere Doppelblock bildet zusammen mit einem mittleren Stollen bis hin zum Außenstollen das V-Profil. Der HR hat folgende Dimension: 140/80-18. Der Abstand zwischen den inneren Stollen beträgt 36 mm, die maximale Stollenhöhe 13 mm. Der Mousse kommt von Mefo und füllt den VR und auch den HR gut aus. Der Umfang beim vorderen Mousse beträgt 210 mm und 310 mm beim hinteren Mousse. Mefo liefert den Mousse inklusive Silikon- Gel sowie Latex-Handschuhe. Fazit: Beide Reifen lassen sich soweit gut montieren. Diese Reifenkombination ist durchwachsen und bietet befriedigende bis sehr gute Eigenschaften. Bei Abfahrten ist der VR sehr gut und hält das Motorrad sicher in der Spur, auch bei den Auffahrten erreicht der HR Bestwerte. Deutliche Abstriche muss das Reifenpaar jedoch am Seitenhalt machen. Dennoch ist Maxxis mit einer der Top-Allround-Extreme-Enduroreifen. FAZITTABELLE Vorderreifen Auffahrten Abfahrten Seitenhalt Felsen Loses Geröll Hindernisse Hartboden Hinterreifen Auffahrten Abfahrten Seitenhalt Felsen Loses Geröll Hindernisse Hartboden 34 MCE Dezember '17

35 MCE Dezember '17

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2022

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de