Aufrufe
vor 5 Jahren

Motocross Enduro - 02/2016

  • Text
  • Februar
  • Fahrwerk
  • Fahrer
  • Yamaha
  • Rennen
  • Blazusiak
  • Haaker
  • Honda
  • Motor
  • Runde
Auf ein Neues Die ersten Zeilen dieser Ausgabe wollen wir nutzen, um euch ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Racingjahr 2016 zu wünschen! Wir starten heuer mit einem Besuch bei den Fahrwerksspezialisten von WP! Genauer gesagt, bei Christian Meier von WP Germany. In Fachkreisen gilt Christian mit seinem geballten Knowhow in Sachen Fahrwerk als Koryphäe und er hat uns sogar in seine heiligen Hallen mitgenommen, wo wir ihm ein wenig über die Schulter schauen durften. Das Fahrwerk zählt zu den wichtigsten Baugruppen eines Motorrades, wenn es gar um Rennsport geht, zählt dieser Fakt gleich doppelt. Nur mit einem perfekt arbeitendem Fahrwerk sind Spitzensportler in der Lage, Höchstleistungen zu vollbringen.

KONZEPTVERGLEICH:

KONZEPTVERGLEICH: 2-/4-TAKT - KTM 250 SX/450 SX-F ben wir durchgeführt, wobei wir festgestellt haben, dass sich im Stand nach den Einstellungen am Stoßdämpfer bzw. an der Telegabel fast nichts spürbar ändert. Man muss wirklich erst auf der Strecke fahren, um eine Veränderung zu spüren. Das sollte man auf jeden Fall beachten und sich gegebenenfalls Notizen machen, welche Einstellungen vorgenommen wurden, um nicht durcheinanderzukommen. Ansonsten bietet das Fahrwerk, was es verspricht, gutes Ansprechverhalten und gute Dämpfungseigenschaften. Der Vergleich: Der direkte Vergleich zwischen KTM 250 SX und 450 SX-F, also dem alten und neuen Modell, zeigt uns eine spürbare Verbesserung bei Handling und Spurtreue. Die neue Modellgeneration ist kompakter und agiler geworden. Dabei hat die 450 SX-F enorm abgespeckt und kommt schon fast ans Gewicht der leichten Zweitakt-250-SX heran. Auch die Motor-Performance ist in der neuen Generation fahrbarer und besser kontrollierbar. Also ist die neue Generation näher an die Fahreigenschaft einer Zweitakter herangerückt, bleibt dabei äußerst spurtreu und bietet mehr Reserven für den Fahrer. 24 MCE Februar '16

VON PROFIS FÜR CHAMPIONS! Um noch die Frage zu beantworten: „Ist die neue KTM-Motocross-Generation nun so gravierend?“ Es liegt auf jeden Fall eine spürbare positive Veränderung in allen Bereichen vor, aber der Fahrer ist immer noch der entscheidende Faktor. Es wird wohl nicht so sein, dass ihr mit dem neuen Modell gleich mal 10 Sekunden schneller pro Runde fahren werdet, aber es fühlt sich auf jeden Fall kontrollierter und sicherer an! Photo:© S. Taglioni Alle MOTOREX MOTOLINE Produkte erhältlich bei: SAV MOTOREX GmbH info-sav@motorex.com www.motorex.com 0049 (0) 2932 - 280326

Magazine 2014-2019