Aufrufe
vor 5 Jahren

Motocross Enduro - 02/2016

  • Text
  • Februar
  • Fahrwerk
  • Fahrer
  • Yamaha
  • Rennen
  • Blazusiak
  • Haaker
  • Honda
  • Motor
  • Runde
Auf ein Neues Die ersten Zeilen dieser Ausgabe wollen wir nutzen, um euch ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Racingjahr 2016 zu wünschen! Wir starten heuer mit einem Besuch bei den Fahrwerksspezialisten von WP! Genauer gesagt, bei Christian Meier von WP Germany. In Fachkreisen gilt Christian mit seinem geballten Knowhow in Sachen Fahrwerk als Koryphäe und er hat uns sogar in seine heiligen Hallen mitgenommen, wo wir ihm ein wenig über die Schulter schauen durften. Das Fahrwerk zählt zu den wichtigsten Baugruppen eines Motorrades, wenn es gar um Rennsport geht, zählt dieser Fakt gleich doppelt. Nur mit einem perfekt arbeitendem Fahrwerk sind Spitzensportler in der Lage, Höchstleistungen zu vollbringen.

SPEZIAL - WP PERFORMANCE

SPEZIAL - WP PERFORMANCE SYSTEMS 36 MCE Februar '16

Hauptsitz von WP Suspension im österreichischen Munderfingen Egal in welcher Motorsportart man sich umschaut, das Thema Fahrwerk spielt stets eine extrem wichtige Rolle. Hier bedarf es neben Fachwissen auch einer gehörigen Portion Erfahrung, um gerade im Hochleistungsbereich die richtigen Entscheidungen zu treffen. Fahrwerksspezialisten gehören dabei zu einem ganz eigenen Schlag von Menschen. Sie kommunizieren in eigener Sprache, die für Außenstehende oft nur Fragezeichen aufwirft. Hinzu kommt die Fähigkeit, aus den Worten des Motorsportlers die benötigten Informationen zu extrahieren und diese in ein nutzbares Fahrwerks-Set-up umzuwandeln. Was in der Theorie oft einfach klingt, ist in der Praxis jedoch ein komplexes und ausgesprochen zeitaufwändiges Unterfangen. Kaum ein anderer Bereich im Motorsport ist so facettenreich wie der der Fahrwerksoptimierung. Kleinste Veränderungen können weitreichende Folgen, egal ob im positiven oder negativen Sinne, mit sich bringen. Hinzu kommen ständig weiterentwickelte Fahrwerke, die es dem Durchschnittssportler zunehmend schwerer machen, ein für sich geeignetes Set-up zu finden. Im Motocrosssport setzen die Hersteller mittlerweile vermehrt auf die leichteren Luftfahrwerke, die in der Praxis gegenüber den konventionellen Fahrwerken komplizierter zu handhaben sind. Der Gang zum Spezialisten ist daher heutzutage nicht mehr nur den Profis vorbehalten. Auch Hobbyfahrer setzen vermehrt auf das Knowhow eines Fahrwerksspezialisten. Um etwas mehr über dieses breit gefächerte Thema zu erfahren, haben wir die Firma WP Germany besucht und Fahrwerksspezialist Christian Meier (Foto) bei seiner täglichen Arbeit über die Schulter geschaut. 37 MCE Februar '16

Magazine 2014-2019