Aufrufe
vor 5 Jahren

Motocross Enduro - 05/2016

  • Text
  • Yamaha
  • Husqvarna
  • Honda
  • Marco
  • Enduro
  • Saison
  • Lauf
  • Zeit
  • Rennen
  • Suzuki
Der Mai wird sportlich Temperaturen weit oberhalb des Nullpunktes lassen auch die letzte Couch-Potato aus dem Winterschlaf erwachen. Vielerorts haben die Streckenbetreiber alles daran gesetzt, die ersten warmen Frühlingstage für ihre Saisoneröffnung zu nutzen. Das MCE-Testteam begrüßt den Frühling mit Husqvarnas „701“ Enduro. Wir durften diese nagelneue Travel-Enduro als eines der ersten Magazine in Deutschland unter die Lupe nehmen und mit ihr zahlreiche Kilometer abspulen. Bewaffnet mit einem 690-ccm-Einzylinder-Viertaktmotor wirft die Husqvarna satte 67 Pferdestärken in die Waagschale. Damit ist man motorseitig schon einmal gut ausgestattet und auch optisch macht die 701 einen schnittigen Eindruck...

TEST: KTM ADVENTURE

TEST: KTM ADVENTURE 1050 Dank Brembo gibt es auch hinten einen präzisen Druckpunkt Auch wenn vergleichsweise weinig Elektronik an Bord ist, so sieht’s unter der Sitzbank aus Der Motorschutz fällt etwas schmal aus und ist nicht für grobe Aktionen geeignet Schon ein Markenzeichen, die Druckguss-Fachwerkschwinge Der Modeswitch ist gut und verständlich bedienbar, wie man es von den anderen Modellen kennt Der Sound des V-Twins kann sich hören lassen, passend zur KTM-Familie eben Durchdacht sind wie hier sämtlich Einfüllstutzen, gut positioniert und bedienerfreundlich Nicht mehr zeitgemäß: Verstellen des Windschildes per Klemmhebel WP-Monoshock gibt es hinten zu bewundern, der Federweg hier beträgt 190 mm 24 MCE Mai '16

Optisch an ihre Schwestermodelle angelehnt, stellt die 1050 die kleinste Adventure dar An der Front gibt es 185 mm Federweg von WP und eine gut zupackende Bremse mit 320-mm-Scheiben TECHNISCHE DATEN MOTOR Bauart 2-Zylinder, 4-Takt, V 75° Hubraum 1050 ccm Bohrung 103 mm Hub 63 mm Leistung in kW 70 Starter Elektrostarter Schmierung Druckumlaufschmierung mit 3 Ölpumpen Getriebe 6 Gänge Primärtrieb 40:76 Sekundärübersetzung 17:42 Kühlung Kupplung EMS FAHRWERK Rahmenbauart Federung vorne Federung hinten Federweg vorne Federweg hinten Bremse vorne Bremse hinten Ø Bremsscheibe vorne Ø Bremsscheibe hinten 267 mm ABS Flüssigkeitskühlung PASC (TM) Antihopping- Kupplung, hydraulisch betätigt Keihin EMS mit RBW, Doppelzündung Chrommolybdän-Stahl- Gitterrohrrahmen, pulverbeschichtet WP-Upsidedown Ø 43 mm WP-Monoshock 185 mm 190 mm 2x Brembo Vierkolben- Radialfestsattel, Bremsscheiben, schwimmend Brembo-Zweikolben- Festsattel, Bremsscheibe 320 mm Bosch 9M+ Zwei-Kanalsystem (abschaltbar, Offroad-Modus optional) Kette X-Ring 5/8 x 5/16“ Steuerkopfwinkel 64° Radstand 1560 ± 15 mm Bodenfreiheit 220 mm Sitzhöhe 850 mm Tankinhalt (ca.) 23 l Trockengewicht 205 kg 25 MCE Mai '16

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2020

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de