Aufrufe
vor 5 Jahren

Motocross Enduro - 05/2016

  • Text
  • Yamaha
  • Husqvarna
  • Honda
  • Marco
  • Enduro
  • Saison
  • Lauf
  • Zeit
  • Rennen
  • Suzuki
Der Mai wird sportlich Temperaturen weit oberhalb des Nullpunktes lassen auch die letzte Couch-Potato aus dem Winterschlaf erwachen. Vielerorts haben die Streckenbetreiber alles daran gesetzt, die ersten warmen Frühlingstage für ihre Saisoneröffnung zu nutzen. Das MCE-Testteam begrüßt den Frühling mit Husqvarnas „701“ Enduro. Wir durften diese nagelneue Travel-Enduro als eines der ersten Magazine in Deutschland unter die Lupe nehmen und mit ihr zahlreiche Kilometer abspulen. Bewaffnet mit einem 690-ccm-Einzylinder-Viertaktmotor wirft die Husqvarna satte 67 Pferdestärken in die Waagschale. Damit ist man motorseitig schon einmal gut ausgestattet und auch optisch macht die 701 einen schnittigen Eindruck...

TEST: HUSQVARNA 701

TEST: HUSQVARNA 701 ENDURO Auch durch Matsch und Wasser pflügt die 701er hindurch Etwas mehr am Gas und schon bewegen wir uns nur noch auf dem Hinterrad vorwärts. Keine Angst, die 701 Enduro ist sanft zu fahren und nur wer es drauf anlegt, bekommt das Vorderrad nach oben 32 MCE Mai '16 Auf dem Feldweg macht es richtig Spaß und dank der Option Offroad-ABS ist der Spaßfaktor hoch Hoch und runter geht es immer, denn die 275 mm Federweg und 280 mm Bodenfreiheit bieten genug Spielraum

Fazit Genau mein Motorrad für die Nachmittagsausfahrt mit einem Abstecher ins Gelände, um sich etwas auszutoben. Die Husqvarna 701 Enduro ist eine handliche Reiseenduro für den Einsteiger bzw. für diejenigen, die keine schwere Reiseenduro bewegen wollen. Auf der Straße bietet das Modell eine ausgewogene Performance und für das Gelände ist sie gut genug, um auf einem Feldweg oder auch auf einer Schotterpiste zu fahren. Im Alltag wird das Modell von den meisten wohl auf der Straße bewegt, hier zeigt es eine ausgeglichene Performance ohne Wenn und Aber TECHNISCHE Daten MOTOR Bauart 1-Zylinder, 4-Takt-Motor Hubraum 690 ccm Bohrung 102 mm Hub 84,5 mm Starter Elektrostarter Getriebe 6 Gänge Primärtrieb 36:79 Sekundärübersetzung 15:45 Kupplung EMS FAHRWERK Rahmen-Bauart Federung vorne Federung hinten Federweg vorne Federweg hinten Bremse vorne Bremse hinten APTC (TM) Antihopping- Kupplung, hydraulisch betätigt Keihin EMS mit RBW, Doppelzündung Chrom-Molybdän-Gitterrohrrahmen, pulverbeschichtet WP-USD Ø 48 mm 4CS Closed Cartridge WP-Federbein mit Pro- Lever-Umlenkung 275 mm 275 mm Brembo-Zweikolben- Schwimmsattel, Bremsscheibe Brembo-Einkolben- Schwimmsattel, Bremsscheibe 300 mm Ø Bremsscheibe vorne Ø Bremsscheibe hinten 240 mm Steuerkopfwinkel 63° Radstand 1504 ± 15 mm Bodenfreiheit 280 mm Sitzhöhe 910 mm Gewicht o. Kraftstoff ca. 147 kg Tankinhalt (ca.) 13 l PREIS 9295,00 Unverbindliche Preisempfehlungen inklusive 19% MwSt., zzgl. Nebenkosten 33 MCE Mai '16

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2020

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de