Aufrufe
vor 5 Jahren

Motocross Enduro - 05/2016

  • Text
  • Yamaha
  • Husqvarna
  • Honda
  • Marco
  • Enduro
  • Saison
  • Lauf
  • Zeit
  • Rennen
  • Suzuki
Der Mai wird sportlich Temperaturen weit oberhalb des Nullpunktes lassen auch die letzte Couch-Potato aus dem Winterschlaf erwachen. Vielerorts haben die Streckenbetreiber alles daran gesetzt, die ersten warmen Frühlingstage für ihre Saisoneröffnung zu nutzen. Das MCE-Testteam begrüßt den Frühling mit Husqvarnas „701“ Enduro. Wir durften diese nagelneue Travel-Enduro als eines der ersten Magazine in Deutschland unter die Lupe nehmen und mit ihr zahlreiche Kilometer abspulen. Bewaffnet mit einem 690-ccm-Einzylinder-Viertaktmotor wirft die Husqvarna satte 67 Pferdestärken in die Waagschale. Damit ist man motorseitig schon einmal gut ausgestattet und auch optisch macht die 701 einen schnittigen Eindruck...

TEST: YAMAHA YZ 250 F

TEST: YAMAHA YZ 250 F Testfahrt Im Rahmen unseres Yamahatests hatten wir die Möglichkeit, das Serienmodell, also die blaue YZ 250 F und außerdem eine komplett verbaute Akrapovic-Auspuffanlage zu testen. Wie auch schon bei der großen YZ 450 F wird über den Kickstarter gestartet und das funktioniert auch ohne Wenn und Aber. Selbst im kalten Zustand konnten wir das Motorrad beim ersten Kick zum Leben erwecken. Die Streckenbedingungen sind teilweise schlammig bis griffig, was uns eine gute Beurteilung der Fahreigenschaften ermöglicht. Gleich nach den ersten paar Runden fiel uns positiv die verbesserte Fahrwerksabstimmung auf. Besonders beim Ansprechverhalten ist zum Vorjahresmodell eine Verbesserung spürbar. Dagegen änderte sich kaum etwas an der genügend vorhandenen Progressivität, die eine hohe Stabilität des gesamten Motorrades erlaubt. Apropos Stabilität, auch die gesamte Spurtreue ist vorbildlich und zeigt uns ein gutes Fahrverhalten gerade auch in den schlammigen Passagen mit den vielen Spurrillen. Der Motor wurde im aktuellen Modelljahr modifiziert und bietet ein spürbares Plus an Drehmoment im mittleren bis oberen Drehzahlbereich. Das ist auf dem schweren Lehmboden von Vorteil, denn die „kleine“ YZ 250 F zieht mit ausreichend Durchzugskraft davon, ohne an Spitzenleistung zu verlieren. Auch die Kupplung erhielt ein Update und lässt sich leichtgängig und tadellos dosieren. Bei der neuen 270- mm-Scheibenbremse am Vorderrad gibt es nichts zu meckern. Diese lässt sich sehr gut dosieren und das Bremsverhalten ist vorbildlich. Nach dem Serienmodell durften wir noch eine komplette Titan-Auspuffanlage an der neuen Yamaha YZ 250 F von Akrapovic testen. Mit der optimierten High-End-Anlage ist die Leistungsentfaltung sanfter bei einem dennoch gesteigerten Drehmoment. Daumen hoch für diese Optimierungsmöglichkeit 38 MCE Mai '16

Ein gutes Handling, egal wo man sich gerade auf der Strecke befindet :-) Auch im Schlamm geht es kontrolliert und spurtreu zur Sache

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2020

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de