Aufrufe
vor 5 Jahren

Motocross Enduro - 12/2015

  • Text
  • Yamaha
  • Husqvarna
  • Reifen
  • Dezember
  • Suzuki
  • Honda
  • Enduro
  • Kawasaki
  • Racing
  • Stollen
Alles Gummi oder was ...! Da ist sie, die zwölfte Ausgabe des Jahres 2015 und wir möchten uns auf diesem Weg bei euch, den treuen MCE-Lesern, für ein weiteres Jahr bedanken. Auch wenn die Saison im eigentlichen Sinne „gelaufen“ ist, gehen uns die spannenden Themen nicht aus. Der Fokus dieser letzten Jahresausgabe zielt unter anderem auf das Thema Reifen. Quasi dem wichtigsten Bindeglied zwischen Motorrad und Rennstrecke! So banal es klingen mag, aber die Macht der Bereifung ist nicht zu unterschätzen. Denn macht der Pneu schlapp, bringt auch das teuerste Fahrwerk oder der hochgezüchtete Motor nicht den entscheidenden Vorteil. Egal unter welchen Bedingungen, ohne den geeigneten Schlappen rollt man mit stumpfen Klingen an den Start...

SPEZIAL -

SPEZIAL - FIM-ENDUROREIFENTEST 2015/2016 Maxxis Hinterradreifen M-7314 Beschreibung Hinterradreifen: Der Reifen besitzt eine weiche Gummimischung, aber eine kräftige Karkasse. Die mittleren Stollen sind relativ breit und haben einen Abstand zwischen großem Einzelblock und großem Doppelblock von 33 mm. Damit besitzt der Reifen eine geringere Selbstreinigung. Die mittleren Seitenstollen sind versetzt und die hohe Anzahl der Außenstollen sind weit außen angeordnet. Die Stollenhöhe liegt bei 12,70 mm und befindet sich damit im Toleranzbereich. Der Reifen ist in verschiedenen Größen (120/90-18, 140/80-18) verfügbar und somit für hubraumschwache, aber auch stärkere Motorräder geeignet. Der Maxxis M-7314 ist im Handel für 95 Euro erhältlich. Vorderradreifen M-7313 Beschreibung Vorderradreifen: Hier kommt ein auffälliger mittlerer Seitenstollen zum Einsatz, dieser relativ große Stollen ist verdreht angeordnet. Die mittleren Blöcke liegen genau wie am Hinterreifen 33 mm auseinander und bieten eine geringere Selbstreinigung. Die äußeren Seitenstollen führen weit nach außen. Die Profilhöhe liegt bei 11,39 mm und der Reifen ist in einer Dimension von 90/90-21 verfügbar und im Handel für 74 Euro zu erwerben. FAZIT Die Reifen-Combo bietet leider keine optimale Balance zwischen Vorder- und Hinterreifen. Der Vorderreifen besitzt durchweg bessere Fahreigenschaften als der Hinterreifen. Besonders negativ fiel uns die geringe Traktion auf rutschigem Boden und auf der Wiese auf. Dagegen punktet diese Reifenkombination auf Hartboden und der Reifenwechsel ging einfach und schnell. Fazittabelle (in Punkten) VR feuchter Untergrund 3 von 5 Waldboden mit Wurzeln 3 von 5 Hartboden 4 von 5 Wiese 3 von 5 Abfahrten 3,5 von 5 HR feuchter Untergrund 2,5 von 5 Waldboden mit Wurzeln 3 von 5 Hartboden 3,5 von 5 Wiese 3 von 5 Auffahrten 3 von 5 Empfohlenes Einsatzgebiet: Hartboden, Cross Country 42 MCE Dezember '15

Michelin Hinterradreifen Enduro Competition III Beschreibung Hinterradreifen: Der Reifen zeigt ein V-Profil vom äußeren bis zum mittleren Blockstollen, dabei sind die kleinen Stollen symmetrisch angeordnet. Die Blöcke in der Mitte stehen mit 36 mm weit auseinander und bieten dadurch eine gute Selbstreinigung. Die mittleren Stollen sind im Wechsel zwischen Einzelstollen und Doppelstollen, welche jeweils relativ schmal gehalten sind, mit einer Höhe von 12,12 mm absolut im Normbereich. Die Karkasse ist flexibel gehalten und bietet den Reifen genügend Freiheit. Der Reifen ist in verschiedenen Größen (120/90-18, 140/80-18) verfügbar und somit für hubraumschwache, aber auch stärkere Motorräder geeignet. Der Michelin Enduro Competition III ist im Handel für 92 Euro erhältlich. Vorderradreifen Enduro Competition MS Beschreibung Vorderradreifen: Der Vorderreifen besitzt einen unverwechselbaren Mittelstollen, der im Wechsel um 180 Grad gedreht ist. Der Abstand beträgt zu jedem Mittelstollen 33 mm, damit besitzt der Reifen eine geringere Selbstreinigung. Die Seitenstollen sind schmal gehalten und besitzen einen geringen Abstand zum mittleren Seitenstollen. Die Stollen sind relativ hart und damit besonders stabil. Die Profilhöhe liegt bei 12,23 mm und damit ist der Enduro Competition MX der Reifen mit dem höchsten Vorderreifenprofil im Test. Er ist in einer Dimension von 90/90-21 verfügbar und im Handel für 71 Euro zu erwerben. FAZIT Die Reifenkombination ist sehr ausgeglichen und harmoniert hervorragend. In fast allen Bereichen ist der Reifen gut bis sehr gut. Der Reifen bietet einen sehr guten Traktionsaufbau am Hinterrad und ein perfektes Bremsverhalten am Vorderrad. Für den Testsieg hat es zwar nicht gereicht (aufgrund der fehlenden Punkte des VR im Hartbodenbereich), aber insgesamt ist diese Reifenkombination sehr zu empfehlen, egal ob Hobby- oder Sportfahrer. Fazittabelle (in Punkten) VR feuchter Untergrund 4,5 von 5 Waldboden mit Wurzeln 4 von 5 Hartboden 3,5 von 5 Wiese 4,5 von 5 Abfahrten 4,5 von 5 HR feuchter Untergrund 4,5 von 5 Waldboden mit Wurzeln 4,5 von 5 Hartboden 4 von 5 Wiese 4 von 5 Auffahrten 4 von 5 Empfohlenes Einsatzgebiet: sehr guter Allroundreifen 43 MCE Dezember '15

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2020

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de