Aufrufe
vor 2 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 06/2019

SUPERENDURO-WM: BILBAO/E

SUPERENDURO-WM: BILBAO/E Taddy Blazusiak vor Colton Haaker und Cody Webb Sturz von Colton Haaker Prestige: Der Kalifornier Colton Haaker sicherte sich den dritten WM-Titel seiner Karriere, aber bis dahin war es ein steiniger Weg. Erst im letzten Finale stand die Entscheidung fest. Vom ersten Rennen an kam der Amerikaner nicht besonders gut mit der schwierigen Strecke und dem auf ihm lastenden Druck zurecht. Die Fehler häuften sich. Als er endlich seine Linie gefunden hatte, wurde der Lauf abgebrochen. Taddy Blazusiak und Cody Webb hatten sich in einer Baumstammsektion derart verkeilt, dass nichts mehr ging. Während der Überarbeitung der Passage durch den Veranstalter nutzte Haaker die Pause, um runterzukommen. Den Re-start des ersten Finales gewann Webb und er sicherte sich letztlich auch den Sieg vor Blazusiak und Haaker. Damit hatte Webb einen hauchdünnen Vorsprung von 6 Punkten auf Haaker. Auch Deutschlands Super Enduro-Aushängeschild Kevin Gallas konnte sich gut in Szene setzen und wurde Sechster. Das zweite Finale spielte eine signifikante Rolle für den Ausgang der WM. Der Start erfolgt ja in umgekehrter Reihenfolge und die Spitzenfahrer müssen noch mehr Tempo als gewohnt machen. Nach drei Runden ging Haaker in Führung und er konnte seine Kontrahenten bis Laufende hinter sich halten. Webb unterlief ein kleiner Fehler, der ihn letztlich nicht mehr zu Haaker aufschließen ließ. Dritter wurde Showman Blazusiak. Gallas gab zwar auch diesmal alles, aber mehr als ein 8. Rang war nicht drin. Im dritten Finale musste die Entscheidung fallen. Webb hatte den besten Start vor Blazusiak und führte das Feld die ersten Runden an. Haaker war unkonzentriert und machte im Steinfeld einen Fehler. Blazusiak heftete sich an Webbs Fersen, fand aber keinen Weg an dem wie entfesselt fahrenden Amerikaner vorbei, der letztlich den Lauf gewann. Haaker, dem ein 4. Platz für die WM-Krone genügen würde, lag hinter seinen Teamkollegen Alfredo Gomez und Pol Tarres. Die Stallregie funktionierte, beide ließen Haaker vorbei und damit war Haaker mit 4 Punkten Vorsprung SuperEnduro- Weltmeister und Webb Vize. Gallas wollte seinen 8. Rang vom 2. Finale vergessen machen und wurde Vierter. Junior: Der bereits als Weltmeister feststehende William Hoare startete in der Prestige-Klasse und somit war der Weg frei für Tim Apolle. Er sicherte sich den Gesamtsieg und ist somit SuperEnduro-Junioren-Vizeweltmeister. Herzlichen Glückwunsch! David Cyprian wurde Zweiter vor Andris Grinfelds. European Cup: Robert Scharl war der große Gewinner beim European Cup. Er holte sich mit 14 Punkten Vorsprung den Titel vor Paul Bury und Tom Knight. Gratulation! 48 MOTOCROSS ENDURO

STIMMEN Colton Haaker: Im letzten Rennen gab ich alles und erhielt Hilfe von meinen Teamkollegen. Ich wusste, dass sich das zweite Finale gewinnen bzw. vor Cody beenden musste. Ich war zu unkonzentriert und machte zu viele Fehler. Aber letztendlich bin ich der Champion und das ist großartig. Cody Webb: Bis zur letzten Runde war ich mir nicht sicher, ob ich den Titel holen würde. Als ich mir sicher war, sah ich Alfredo Gomez und realisierte, was da gerade passierte. Colton und ich haben uns die ganze Saison über wilde Fights geliefert und die Zuschauer hoffentlich gut unterhalten. Heute Abend hatte ich mit Schmerzen in den Armen zu kämpfen und das machte alles schwieriger. Taddy Blazusiak: Ich bin nicht der Champion, aber trotzdem freue ich mich. Diese Saison hat den bisher größten Eindruck bei mir hinterlassen. Irgendwie fühle ich, dass ich nächstes Jahr den Titel hole. Ich hoffe, dass mir das Glück hold sein wird. SuperEnduro-WM - 5. + letzter Lauf - 6.4.2019 Ergebnisse: Prestige - 1. Finale: 1. Cody Webb, USA, KTM; 2. Taddy Blazusiak, PL, KTM; 3. Colton Haaker, USA, Husqvarna; 4. Alfredo Gomez, E, Husqvarna; 5. Pol Tarres, E, Husqvarna; 6. Kevin Gallas, D, Husqvarna; 7. William Hoare, GB, KTM; 8. Diogo Vieira, P, Yamaha; 9. Xavier Leon Sole, E, Husqvarna; 10. Blake Gutzeit, ZA, Husqvarna. 2. Finale: 1. Haaker; 2. Webb; 3. Blazusiak; 4. Gomez; 5. Tarres; 6. Gutzeit; 7. Hoare; 8. Gallas; 9. Jose Maria Juan Bernabeu, E, Sherco; 10. Vieira. 3. Finale: 1. Webb; 2. Blazusiak; 3. Haaker; 4. Gallas; 5. Tarres; 6. Leon Sole; 7. Leonov; 8. Vieira; 9. Hoare; 10. Gutzeit. Gesamt: 1. Webb; 2. Haaker; 3. Blazusiak; 4. Tarres; 5. Gallas; 6. Gomez; 7. Leon Sole; 8. Gutzeit; 9. Vieira; 10. Juan Bernabeu. Junior - 1. Finale: 1. Tim Apolle, D, KTM; 2. Andris Grinfelds, LV, KTM; 3. Enrico Rinaldi, I, Husqvarna; 4. David Cyprian, CZ, KTM; 5. Adrien Jacon, F, KTM; 6. Ivan Pueyo Gil, E, KTM; 7. Norbert Levente Jozsa, RO, Husqvarna; 8. Raul Guimera, E, Sherco; 9. Teodor Kabakchiev, BG, KTM; 10. Fabien Poirot, F, Husqvarna. Ferner: 11. Mirko Fabera, D, GasGas. 2. Finale: 1. Grinfelds; 2. Cyprian; 3. Pueyo Gil; 4. Apolle; 5. Jozsa; 6. Poirot; 7. Jacon; 8. Guimera; 9. Fabera; 10. Kabakchiev. 3. Finale: 1. Rinaldi; 2. Cyprian; 3. Apolle; 4. Jozsa; 5. Poirot; 6. Jacon; 7. Grinfelds; 8. Guimera; 9. Kabakchiev; 10. Pueyo Gil. Ferner: 11. Fabera. Gesamt: 1. Apolle; 2. Cyprian; 3. Grinfelds; 4. Rinaldi; 5. Jozsa; 6. Pueyo Gil; 7. Jacon; 8. Poirot; 9. Guimera; 10. Kabakchiev. Ferner: 11. Fabera. EM - 1. Finale: 1. Paul Bury, F, Beta; 2. Robert Scharl, D, Husqvarna; 3. Tom Knight, GB, GasGas; 4. Thomas Schley, D, KTM; 5. Alex Hidalgo, E, Husqvarna; 6. Sandra Gomez Cantero, E, Husqvarna; 7. John Nyström, S, Husqvarna; 8. Inaki Gomarin Guevara, E, KTM; 9. Alessandro Azzalini, I, Husqvarna; 10. Alberto Aramburu, E, GasGas. Ferner: 11. Eddie Findling, D, GasGas; 12. Christopher Grunert, D, KTM. 2. Finale: 1. Scharl; 2. Bury; 3. Knight; 4. Azzalini; 5. Schley; 6. Hidalgo; 7. Findling; 8. Nyström; 9. Gomarin Guevara; 10. Aramburu. Ferner: 11. Grunert; 12. Jungmann. Gesamt: 1. Scharl; 2. Bury; 3. Knight; 4. Schley; 5. Hidalgo; 6. Azzalini; 7. Nyström; 8. Gomarin Guevara; 9. Findling; 10. Aramburu. Ferner: 12. Grunert; 13. Jungmann. • Der Battlecross E50 bündelt die Entwicklungen jahrelanger Offroad-Einsätze • Er verfügt über Battlecross Motocross Technologie. Übertragen und optimiert für den harten Enduro-Einsatz • Der E50 ist für die Straße homologiert, und kann bei allen Enduro-Wettbewerben verwendet werden • Die Castle Block Technologie erhöht den Kanteneffekt und sorgt für hohe Traktion • Die neu gestaltete Seitenwand hat absorbierende Eigenschaften. Auch die Montierbarkeit wird verbessert • Eine Mischung für alle Einsatzbedingungen Bridgestone Europe NV/SA Niederlassung Deutschland www.bridgestone.de

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2020

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de