Aufrufe
vor 3 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 07/2018

  • Text
  • Husqvarna
  • Lauf
  • Rennen
  • Juli
  • Yamaha
  • Zweiten
  • Adac
  • Runde
  • Veranstaltungen
  • Honda
Mitten in der Saison bedeutet gleichzeitig, die Modellvorstellungen 2019 stehen an. Marko Barthel machte sich im Mai auf den Weg ins italienische Malagrotta, wo auf der Heimstrecke von Multiweltmeister Tony Cairoli die neueste MX-Generation der Modelle 50 bis 450 ccm vorgestellt wurde. Dort durfte er bereits die Zweitakter 125, 150 und 250 SX sowie die Viertakter 250, 350 und 450 SX-F antesten. Mehr dazu ab Seite 18. Natürlich wollen wir euch aber auch nicht die Neuheiten, die die KTM-Enduro-Modelle betreffen, vorenthalten und berichten darüber ab Seite 26...

FACTS Nico Koch •

FACTS Nico Koch • Foto: KMP-Racing Broc Tickle • Foto: Simon Cudby Zack Osborne • Foto: Simon Cudby Newsticker Broc Tickle ist arbeitslos. Nachdem auch seine B-Probe positiv auf Methylhexamin getestet wurde, wurde er von KTM aus dem Werksteam entlassen. Tickle bestreitet weiterhin die Einnahme +++ Husqvarna im Pech. Auch Zach Osborne fällt aus und das für den Rest der Nationals-Saison. Seine in Thunder Valley zugezogene Schulterverletzung (er kugelte sich die Schulter aus und verletzte sich dabei sein Labrum an der Schulterpfanne) wurde zwischenzeitlich operiert. Husqvarna verpflichtete kurzerhand Phil Nicoletti als Ersatz +++ ADAC-MX-Youngster-Cup-Fahrer Nico Koch zog sich vor der Veranstaltung in Mölln einen Kreuzbandriss zu und musste operiert werden. Dadurch fällt er für den Rest der Outdoor-Saison aus +++ Tim Koch sicherte sich mit zwei Laufsiegen den Gesamtsieg bei der MX2-DM in Pflückuff +++ Das SuperMoto der Nationen findet am 30. September in Guadassuar (Valenzia) in Spanien statt. MXoN: Deutsches Dream-Team in Sicht Ken Roczen plant Start beim MXoN • Max Nagl und Henry Jacobi in Topform • Starkes deutsches Team mit drei Top-Piloten möglich Auch wenn es noch einige Monate dauern wird, bis die 71. Motocross- Mannschafts-Weltmeisterschaft am 7. Oktober in Red Bud in den Vereinigten Staaten von Amerika ausgetragen wird, gibt es aus deutscher Sicht schon jetzt einigen Grund zur Freude. 2018 könnte nämlich ein ähnlich starkes Team zum Motocross-Event des Jahres antreten wie 2012 in Lommel, als das deutsche Team einen historischen Sieg feiern konnte. „Ich stehe sehr regelmäßig mit Ken Roczen in Kontakt und er hat mir fest zugesagt, dass er dieses Jahr für unser Team antreten wird“, kann Teammanager Wolfgang Thomas erfreut berichten. „Natürlich unter der Voraussetzung, dass er gesundheitlich fit ist.“ Roczen gilt als einer der besten Motocrossfahrer der Welt und konnte in den vergangenen Jahren verletzungsbedingt oder aus organisatorischen Gründen nicht beim Motocross der Nationen starten. Eine Rückkehr des Superstars ins deutsche Team wäre eine enorme Verstärkung der Mannschaft und würde die Aussichten auf einen der vorderen Plätze deutlich erhöhen. Der Thüringer musste zuletzt mit zwei sehr schweren Verletzungen kämpfen, die ihn zu einer fast zweijährigen Pause zwangen. „Ich hatte eine ziemlich schwere Zeit und kann auch im Moment noch nicht schmerzfrei fahren“, schildert der 24-Jährige seine Situation. Wenn Roczen körperlich fit ist, wird er im Herbst für das deutsche Team in Red Bud starten. „Ich hoffe sehr, dass unsere deutschen Fahrer alle verletzungsfrei bleiben“, betont Wolfgang Thomas. „Nach derzeitigem Stand stellt sich dann die Frage nach der Auswahl der drei gesetzten Fahrer gar nicht. Max Nagl und Henry Jacobi fahren zurzeit beide ganz vorne in der Weltmeisterschaft mit. In dieser Verfassung qualifizieren sie sich quasi von selbst für unser deutsches Team in Red Bud. Mit Ken, Max und Henry in guter Form und ohne Verletzungen hätten wir ein Team am Start, das sicher ähnlich stark wäre wie die Siegermannschaft von 2012. Deshalb heißt es Daumen drücken, dass alle gesund bleiben!“ „Ansonsten haben wir glücklicherweise auch noch einige weitere Kandidaten, die für einen Start bei der Mannschafts-WM in Frage kommen“, schildert Thomas die erfreuliche Situation. „Diesbezüglich möchte ich im Moment noch gar keine Namen nennen. Aber die Jungs, um die es geht, wissen Bescheid, dass sie bei mir auf der Liste stehen. Erfreulicherweise stellen sich derzeit wieder mehr deutsche Nachwuchspiloten der internationalen Konkurrenz. Eine Entwicklung, die ich sehr begrüße, denn wer ganz vorne mitfahren will, muss regelmäßig gegen die Besten der Welt antreten.“ • Text u. Foto unten: ADAC Motorsport; Foto Roczen: FOX Octopi Media Henry Jacobi und Max Nagl Tim Koch • Foto: KTM Sarholz Ken Roczen 10 MCE Juli '18

JUSTIN HILL L NO SHORTCUTS Mit der dicksten Scheibe in der Branche, einem riesigen Sichtfeld und dem proprietären Lens-Lock-System von SCOTT liefert die Prospect MX-Brille an allen Fronten. Lass dir von der SCOTT Prospect den Weg frei machen auf deiner unerschütterlichen Jagd nach dem Sieg. SCOTT-SPORTS.COM © SCOTT SPORTS SA 2018 | Photo: Octopi Media

Magazine 2014-2019