Aufrufe
vor 2 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 07/2018

  • Text
  • Husqvarna
  • Lauf
  • Rennen
  • Juli
  • Yamaha
  • Zweiten
  • Adac
  • Runde
  • Veranstaltungen
  • Honda
Mitten in der Saison bedeutet gleichzeitig, die Modellvorstellungen 2019 stehen an. Marko Barthel machte sich im Mai auf den Weg ins italienische Malagrotta, wo auf der Heimstrecke von Multiweltmeister Tony Cairoli die neueste MX-Generation der Modelle 50 bis 450 ccm vorgestellt wurde. Dort durfte er bereits die Zweitakter 125, 150 und 250 SX sowie die Viertakter 250, 350 und 450 SX-F antesten. Mehr dazu ab Seite 18. Natürlich wollen wir euch aber auch nicht die Neuheiten, die die KTM-Enduro-Modelle betreffen, vorenthalten und berichten darüber ab Seite 26...

SUPERMOTO-DM: ST. WENDEL

SUPERMOTO-DM: ST. WENDEL Supermoto-IDM - 2. Lauf - St. Wendel - 2./3.6.2018 Gesamtergebnisse: S1: 1. Marc-Reiner Schmidt, Honda; 2. Markus Class, Husqvarna; 3. André Plogmann, Suzuki; 4. Markus Volz, Husqvarna; 5. Kevin Tschümperlin, CH, Yamaha; 6. Simon Vilhelmsen, DK, Husqvarna; 7. Peter Banholzer, Yamaha; 8. Petr Vorlicek, CZ, Suzuki; 9. Jan Dominik Deitenbach, Suzuki; 10. Erik Provaznik, CZ. S2: 1. Mario Schäfler; 2. Kevin Szalai, Husqvarna; 3. Steffen Hiemer, Yamaha; 4. Daniel Dechent, Husqvarna; 5. Kevin Labenski, Husqvarna; 6. Sven Kromer, CH, Honda; 7. Andreas Roller, Husqvarna; 8. Simon Constantin, CH, Husqvarna; 9. Fabian Gerbig, CH, KTM; 10. Tom Stürzkober, CH, KTM. S3: 1. Hendrik Fröhlich, KTM; 2. Mika Dobbert, Kawasaki; 3. Lucas Geitner, KTM; 4. Diogo Almeida, Husqvarna; 5. Marc Friedt, Suzuki; 6. Giovanni Battani, Suzuki; 7. Rocco Tenzler, Suzuki; 8. Frank Lehmann, Kawasaki; 9. Mirko Jordan, Suzuki; 10. Frank Ensenauer, Husqvarna. S4 - West: 1. Jan Depke, TM; 2. Tobias Wind, Suzuki; 3. Peter Kriegenhofer, Yamaha; 4. Lorenz Rump, KTM; 5. Florian Rau, Yamaha; 6. Manuel Simon, Husqvarna; 7. Philip Larkin, Beta; 8. Christian Strothmann, TM; 9. Janis Schäfer, KTM; 10. Kilian Königs, Suzuki. S5 - Finale: 1. René Maas, KTM; 2. Carsten Schwolen, Husqvarna; 3. Nikolai Hemmerling, Husqvarna; 4. Jürgen Zielinski, Honda; 5. Guido Emmelmann, KTM; 6. Andrew Debie, Honda; 7. Michael Häckel, Husaberg; 8. Jochen Hahn, KTM; 9. Felix Horner, Husaberg; 10. Jan-Olaf Petersen, Kawasaki. Ü40: 1. Steffen Jung, Husqvarna; 2. Eike Moes, TM; 3. Christof Bartsch, TM; 4. Phil Gee, Husqvarna; 5. Lutz Hölig, KTM; 6. Niko Haubensack, Husqvarna; 7. Ingo Ruh, Husqvarna; 8. Harald Wirtz, Suzuki; 9. Martin Hensellek, Husqvarna; 10. Paul Wijgaerts, KTM. Youngster: 1. Luca Hofstetter; 2. Kevin Zambrano Toro; 3. Moritz Schwarz. Junioren/Rookies: 1. Pierre Pichler, KTM; 2. Pirmin Nagel Hofer, Husqvarna; 3. Nick Stals, KTM; 4. Robin Fleischer; 5. Ben Mick, KTM. Bei bestem Wetter strömten 9500 Zuschauer in den St. Wendeler Wendelinuspark, um die Supermoto- Elite hautnah zu erleben. Die Fahrer der höchsten Klasse S1 lieferten sich packende Positionskämpfe und boten den Fans zwei mitreißende Rennen. Als Marc-Reiner Schmidt (41) die Ziellinie überquerte, kannte der Jubel keine Grenzen: Trotz Sturz im ersten Lauf dominierte er das Feld in beiden Läufen und feierte nicht nur den Gesamtsieg bei der „Wochenspiegel Supermoto St. Wendel“, sondern führt nach den ersten beiden Rennveranstaltungen souverän die Gesamtwertung der Supermoto-IDM an. In beiden S1-Rennen belegte Markus Class (111) Rang 2. Platz 3 ging im ersten Lauf an André Plogmann (26). Lokalmatador Markus Volz aus Dirmingen (3) schaffte Podiumsplatz 3 im zweiten Rennen und belegt nun in der Gesamtwertung der Supermoto-IDM Rang 3. Für den zweiten Saarländer im Starterfeld der Klasse S1, Christopher Robert (991), war das Rennwochenende bereits am Samstag zu Ende. Der 17-jährige Püttlinger, der für den ADAC Saarland startet, musste nach einem Alleinunfall im freien Training aufgeben. Die Untersuchung ergab einen gebrochenen Finger an der rechten Hand. In der DMSB-Supermoto-Meisterschaft (Klasse S2) ging der Sieg in beiden Rennen an den Österreicher Mario Schäfler (72), Kevin Szalai (3) aus Petite Rosselle belegte in beiden Durchgängen Rang 2 und Steffen Hiemer (83) kam in beiden Rennen auf Platz 3. Sieger beider Rennen im DMSB-Supermoto-Pokal (Klasse S3) wurde Hendrik Fröhlich (35). In der Klasse S4 West (ADAC Supermoto Trophy) hatte Jan Depke (969) die Nase vorne. In der Einsteigerklasse S5 ging der Sieg im Finale an den Saarländer Rene Maas aus Freisen (488). Und last but not least zur Klasse Ü40: Dort sicherte sich Steffen Jung (73) souverän in beiden Rennen den Sieg. Alle Informationen und Meisterschaftsstände gibt es im Internet unter supermotoidm.de 14 MCE Juli '18 Marc-Reiner Schmidt (großes Foto) siegte unangefochten in beiden Läufen, Marcus Class (oben) wurde zweimal Zweiter

Marc-Reiner Schmidt gewinnt • Marc-Reiner Schmidt führt weiter die Gesamtwertung der Supermoto-IDM an • Markus Volz (Dirmingen) gelingt Podiumsplatz und erobert Gesamtrang 3 • Rekordteilnehmerzahl von 226 Teilnehmern bei 16 Rennen in 7 Klassen 15 MCE Juli '18

Magazine 2014-2019