Aufrufe
vor 2 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 07/2018

  • Text
  • Husqvarna
  • Lauf
  • Rennen
  • Juli
  • Yamaha
  • Zweiten
  • Adac
  • Runde
  • Veranstaltungen
  • Honda
Mitten in der Saison bedeutet gleichzeitig, die Modellvorstellungen 2019 stehen an. Marko Barthel machte sich im Mai auf den Weg ins italienische Malagrotta, wo auf der Heimstrecke von Multiweltmeister Tony Cairoli die neueste MX-Generation der Modelle 50 bis 450 ccm vorgestellt wurde. Dort durfte er bereits die Zweitakter 125, 150 und 250 SX sowie die Viertakter 250, 350 und 450 SX-F antesten. Mehr dazu ab Seite 18. Natürlich wollen wir euch aber auch nicht die Neuheiten, die die KTM-Enduro-Modelle betreffen, vorenthalten und berichten darüber ab Seite 26...

MODELLE 2019: KTM SX KTM

MODELLE 2019: KTM SX KTM PowerWear Neuer KTM-Aviator-2.2-Helm Neue Premium Collection Die Viertakter wirken noch leichter und agiler Viertakter Drehfreudig, aber dennoch ausreichend kräftig, zieht die KTM 250 SX-F ihre Runden über den Cairoli-Parcours. Das Fahrwerk passt ähnlich gut wie auch schon bei der 250 SX und an dieser Stelle möchte ich einmal die neu entwickelte Sitzbank erwähnen, die in allen Bereichen optimiert wurde. Sie bietet nicht nur mehr Grip, sondern eine perfekte Harmonie zwischen Sitzkomfort und direktem Fahrgefühl. Die Sitzbank ist natürlich auf allen Modellen identisch und nicht nur bei diesem Modell verbaut. Als nächstes hatte ich das Vergnügen mit einer mit vielen PowerParts-Teilen ausgestatteten KTM 350 SX-F. Neben einem tadellos funktionierenden Motor, der eine sehr brauchbare Leistung bietet, stimmt auch hier das Fahrwerk. Zusätzlich ist die neu entwickelte Gabelbrücke verbaut, die nicht nur steifer 24 MCE Juli '18 wirkt, sondern auch eine bessere Klemmung bietet und somit das Ansprechverhalten der Gabel verbessert. Für mich war dieses Modell der Favorit bei der Präsentation in der Viertakt- Reihe. Zu guter Letzt kommt noch das PS-Monster – die KTM 450 SX-F. Sie hat nicht nur abgespeckt, sondern bietet nach wie vor die größte Leistung unter allen Serienmaschinen in dieser Klasse. Alle Modelle sind mit einem Mappingschalter, der über zwei Stufen verfügt, ausgestattet. Bei dem Modell ist das sanfte Mapping völlig ausreichend und in Kombination mit der aktivierten Traktionskontrolle (ist auch bei jedem Viertakter vorhanden) einfacher zu fahren als gedacht. Das Fahrwerk war mir persönlich etwas zu hart in der Serienkonfiguration, aber auch hier hatten die Jungs von WP mit wenigen Klicks eine passende Einstellung gefunden. Tech7 für die Kids Die KTM-PowerWear-Kollektion bietet eine vielfältige Auswahl an hochwertigen „READY TO RACE“-Produkten, damit auch die Bekleidung der Fahrer den Belastungen der härtesten Schlachten standhält. Die Auswahl reicht von Schutz- und Fahrbekleidung bis zu Freizeitmode für Fahrer, die sowohl auf als auch abseits der Strecke gut aussehen möchten. Preise (Euro) KTM 50 SX Mini ................................... 3.595,- KTM 50 SX .......................................... 3.795,- KTM 65 SX .......................................... 4.795,- KTM 85 SX 17/14 ................................. 5.895,- KTM 85 SX 19/16 ............................... 5.895,- KTM 125 SX ......................................... 8.145,- KTM 150 SX ........................................ 8.695,- KTM 250 SX ........................................ 8.945,- KTM 250 SX-F ..................................... 9.495,- KTM 350 SX-F ...................................... 9.795,- KTM 450 SX-F .................................... 10.095,-

www.husqvarna-motorcycles.com Gezeigte Fahrszenen bitte nicht nachahmen, immer Schutzkleidung tragen und die anwendbaren Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung beachten! Die abgebildeten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom Serienmodell abweichen und zeigen teilweise Sonderausstattung gegen Mehrpreis. Photo: R. Schedl THE SMART MOVE TO VICTORY Die neuen Husqvarna Motorcycles Motocross-Modelle: entwickelt für diejenigen, die nach einem leichten Motorrad mit überragendem Handling und gut dosierbarer Leistung suchen. Dank der einzigartigen Performance und dem Einsatz neuester Technologien war der Weg zur Spitze nie einfacher.

Magazine 2014-2019