Aufrufe
vor 2 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 07/2018

  • Text
  • Husqvarna
  • Lauf
  • Rennen
  • Juli
  • Yamaha
  • Zweiten
  • Adac
  • Runde
  • Veranstaltungen
  • Honda
Mitten in der Saison bedeutet gleichzeitig, die Modellvorstellungen 2019 stehen an. Marko Barthel machte sich im Mai auf den Weg ins italienische Malagrotta, wo auf der Heimstrecke von Multiweltmeister Tony Cairoli die neueste MX-Generation der Modelle 50 bis 450 ccm vorgestellt wurde. Dort durfte er bereits die Zweitakter 125, 150 und 250 SX sowie die Viertakter 250, 350 und 450 SX-F antesten. Mehr dazu ab Seite 18. Natürlich wollen wir euch aber auch nicht die Neuheiten, die die KTM-Enduro-Modelle betreffen, vorenthalten und berichten darüber ab Seite 26...

VERGLEICHSTEST: KTM

VERGLEICHSTEST: KTM FREERIDE E-XC ALT VS. NEU KTM Freeride E-Parks sind in vielen Ländern entstanden – wir sind hier aber auf den heimischen Enduropisten gefahren KTM Freeride E-Parks KTM FREERIDE E-Parks sind abgesperrte Areale, die mit Indoor- und Outdoor-Motocross- Strecken vergleichbar sind. Dank angeschlossener KTM-Freeride-E-XC-Vermietstationen erhalten Interessierte die Gelegenheit, das Bike in der Nähe dicht besiedelter Stadtgebiete oder direkt in urbanen Zentren zu testen und so den Thrill des elektrischen Offroadfahrens zu erleben. Auch die Vorteile für KTM liegen klar auf der Hand: Zum einen sammelt der Hersteller wichtige Praxiserfahrungen mit den E-Motorrädern, zum anderen liefern die vielen unterschiedlichen Fahrernaturen ein wertvolles Feedback. In den vergangenen Jahren entstanden E-Parks in Österreich, Belgien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich. So gelangen immer mehr Menschen in den Genuss des elektrischen Offroadfahrens auf einem umweltfreundlichen Elektromotorrad in sicherer und kontrollierter Umgebung. Weitere Details unter www.ktmfreeride-e.com/de#eparks 40 MCE Juli '18

41 MCE Juli '18

Magazine 2014-2019