Aufrufe
vor 2 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 07/2018

  • Text
  • Husqvarna
  • Lauf
  • Rennen
  • Juli
  • Yamaha
  • Zweiten
  • Adac
  • Runde
  • Veranstaltungen
  • Honda
Mitten in der Saison bedeutet gleichzeitig, die Modellvorstellungen 2019 stehen an. Marko Barthel machte sich im Mai auf den Weg ins italienische Malagrotta, wo auf der Heimstrecke von Multiweltmeister Tony Cairoli die neueste MX-Generation der Modelle 50 bis 450 ccm vorgestellt wurde. Dort durfte er bereits die Zweitakter 125, 150 und 250 SX sowie die Viertakter 250, 350 und 450 SX-F antesten. Mehr dazu ab Seite 18. Natürlich wollen wir euch aber auch nicht die Neuheiten, die die KTM-Enduro-Modelle betreffen, vorenthalten und berichten darüber ab Seite 26...

FACTS Ken Roczen ist

FACTS Ken Roczen ist zurück • Foto: Honda/Simon Cudby AMA MX Hangtown: Auftaktsieg für die Titelverteidiger 450er-Titelverteidiger Eli Tomac machte gleich beim Auftakt der AMA MX Nationals mit zwei Laufsiegen klar, dass er der Mann ist, den es in dieser Saison zu schlagen gilt. Auch in der 250er-Kategorie dominierte der amtierende Meister Zach Osborne mit zwei 1. Rängen das Geschehen. 450 ccm: Den Holeshot in Lauf 1 sicherte sich Christian Craig. Hinter ihm herrschte emsiges Treiben. Ende der ersten Runde lautete die Reihenfolge Craig vor Jason Anderson, Marvin Musquin, Justin Barcia, Eli Tomac und Ken Roczen. In der Folge wechselten sich Anderson und Musquin an der Führungsposition ab. Tomac kämpfte sich nach und nach vor und übernahm in der siebten Runde die Führung und gab sie bis ins Ziel nicht mehr ab. Zweiter wurde Musquin vor Barcia, der Anderson auf Platz 4 verwies. Rang 5 holte Weston Peick vor „Combackler“ Ken Roczen, der übrigens Schnellster im Zeittraining war. Holeshotsieger Craig musste sich hinter Blake Baggett mit dem 8. Platz begnügen. Phil Nicoletti gewann den Holeshot in Lauf 2, fiel aber bald hinter Barcia und Anderson zurück. Musquin rollte das Feld von Rang 7 kommend auf und ging für eine Runde in Führung, bis ihn Tomac, der nach dem Start an 10. Stelle lag, ablöste. Der Zieleinlauf lautete schließlich Tomac vor Musquin und Barcia. Nach seinem guten Beginn fiel Roczen, doch noch von seiner Verletzung gehandicapt, schließlich bis auf Rang 16 zurück. 250 ccm: Zach Osborne war der Mann des Tages in der „kleinen“ Klasse. In beiden Läufen schaffte er es, nachdem er nach dem Start auf Platz 4 lag, innerhalb weniger Runden die Spitze zu übernehmen, die er unangefochten bis ins Ziel hielt. Jeremy Martin, der in der Qualifikation Schnellster gewesen war, wurde in beiden Läufen Zweiter, einmal vor Aaron Plessinger und einmal vor Jeremy Martin. AMA MX - 1. Lauf - Hangtown - Sacramento/CA - 19.5.2018 - 450 ccm: 1. Eli Tomac, Kawasaki (1/1); 2. Marvin Musquin, KTM (2/2); 3. Justin Barcia, Yamaha (3/3); 4. Jason Anderson, Husqvarna (4/6); 5. Blake Baggett, KTM (7/4); 6. Weston Peick, Suzuki (5/7); 7. Benny Bloss, KTM (10/5); 8. Christian Craig, Honda (8/8); 9. Phil Nicoletti, Suzuki (9/9); 10. Bradley Taft (11/10); 11. Ken Roczen, Honda (6/16). 250 ccm: 1. Zach Osborne, Husqvarna (1/1); 2. Jeremy Martin, Honda (2/2); 3. Aaron Plessinger, Kawasaki (3/4); 4. Alex Martin, KTM (7/3); 5. Justin Cooper, Yamaha (5/9); 6. Chase Sexton, Honda (11/5); 7. Jordon Smith, KTM (8/8); 8. Joey Savatgy, Kawasaki (6/10); 9. RJ Hampshire, Honda (10/7); 10. Garrett Marchbanks, Kawasaki (12/6). Zwei Heatsiege für Eli Tomac • Foto: Monster Energy Kawasaki AMA MX Glen Helen: Eli Tomac setzt Siegeszug fort Auch beim MX in San Bernardino war Eli Tomac das Maß der Dinge und er gewann beide Läufe. Ken Roczen konnte sich erneut steigern und wurde Gesamtfünfter. Bei den 250ern setzte sich Aaron Plessinger mit zwei Laufsiegen durch. 450 ccm: Erneuter Holeshotsieg in Lauf 1 für Christian Craig, der kurz danach stürzte und sich dabei einen Kreuzbandriss zuzog. Die Führung übernahm sodann Craigs Teamkollege Ken Roczen, er hielt sie bis zirka Rennmitte. Eli Tomac startete zu diesem Zeitpunkt seinen Angriff und zog nach mehreren Versuchen an K-Roc vorbei. Kurz vor Rennende überholte noch Marvin Musquin und Roczen wurde Dritter. Auch in Glen Helen forderte die lange Verletzungspause ihren Tribut. In Lauf 2 ging der Holeshot an den amtierenden SX-Weltmeister Jason Anderson. Hinter ihm stürzte Blake Baggett. Mehrere Fahrer konnten nicht ausweichen. Roczen glücklicherweise schon. Er übernahm die Führung. Aufgrund technischer Probleme musste er dann aber in die Box und das Feld von hinten aufrollen. Er wurde letztlich Achter. Tomac machte es spannend, ging erst kurz vor Schluss in Führung und gewann schließlich vor Anderson und Musquin. 250 ccm: Nach seinem Auftaktsieg in Hangtown musste sich Zach Osborne auf dem Racetrack in Glen Helen mit dem 4. Gesamtrang begnügen. Aaron Plessinger war der Mann des Tages. Osborne hatte sich beim Training am Daumen verletzt und war gehandicapt ins Rennen gestartet. Im ersten Lauf wurde er hinter Plessinger noch Zweiter. Im zweiten Moto stürzte Osborne und wurde Fünfter. Alex Martin belegte vor Jeremy Martin den 2. Gesamtrang. AMA MX - 2. Lauf - Glen Helen - San Bernardino/CA - 26.5.2018 - 450 ccm: 1. Eli Tomac, Kawasaki (1/1); 2. Marvin Musquin, KTM (2/3); 3. Jason Anderson, Husqvarna (4/2); 4. Justin Barcia, Yamaha (6/4); 5. Ken Roczen, Honda (3/8); 6. Weston Peick, Suzuki (7/5); 7. Blake Baggett, KTM (5/9); 8. Phil Nicoletti, Suzuki (10/7); 9. Kyle Chisholm, Yamaha (11/11); 10. Cody Cooper, Honda (16/10). 250 ccm: 1. Aaron Plessinger, Kawasaki (1/1); 2. Alex Martin, KTM (3/3); 3. Jeremy Martin, Honda (5/2); 4. Zach Osborne, Husqvarna (2/5); 5. Joey Savatgy, Kawasaki (6/4); 6. Justin Cooper, Yamaha (4/7); 7. RJ Hampshire, Honda (8/9); 8. Garrett Marchbanks, Kawasaki (7/10); 9. Chase Sexton, Honda (10/8); 10. Austin Forkner, Kawasaki (13/6). Sieger 250 ccm: Zach Osborne • Foto: Simon Cudby Zach Osborne: In Glen Helen noch Vierter, in Thunder Valley verletzte er sich (siehe News-Ticker nächste Seite) • Foto: Simon Cudby 8 MCE Juli '18

AMA MX Thunder Valley: Tomac siegt, aber Roczen is back Eli Tomac konnte sich in Lakewood beim dritten Lauf der Saison den dritten Sieg sichern. Viel bemerkenswerter aber war Ken Roczens Rückkehr aufs Treppchen. Mit zwei 2. Plätzen wurde er vor Blake Baggett Zweiter. Zweimal Zweiter: Ken Roczen • Foto: Honda Racing 450 ccm: Bisher waren Eli Tomacs Starts immer sein Handicap, nicht so in Lauf 1. Der Start gelang. Der Holeshot aber ging an Justin Barcia vor Tomac. Nach zirka zehn Minuten Fahrzeit hatte sich Ken Roczen von Platz 7 auf 3 gekämpft. Doch dann stürzte Kyle Chisholm schwer und der Lauf musste abgebrochen werden. Nach dem Re-start lagen Barcia und Tomac auf Rang 3 und 4, während Baggett und Roczen um die Führung kämpften (Baggett hatte sich den Holeshot gesichert, war aber bald von Roczen überholt worden). Barcia stürzte in der ersten Runde und verlor einige Positionen. Tomac überholte zwischenzeitlich Baggett und musste sich nun mit Roczen auseinandersetzen. Nach einem zähen, hart ausgefochtenen Fight übernahm Tomac schließlich sieben Minuten vor Rennende die Führung und gab sie nicht mehr ab. Zweiter wurde Roczen vor Baggett. Erneuter Holeshotsieg für Barcia in Lauf 2. Auf Platz 2 lag Roczen vor Tomac und Baggett. Tomac überholte Roczen, Barcia stürzte, Tomac ebenfalls. Der Leader hieß somit Roczen, der die Position bis Rennmitte gegen Tomac verteidigen konnte. Endlich wieder in Führung liegend, schien Tomac Probleme mit seiner Brille zu haben, konnte die Führung aber halten. Tomac gewann letztlich vor Roczen und Baggett. Überglücklich war vor allem Roczen. Nach seiner Verletzungspause war dies seit 2016 sein erster Podestplatz. 250 ccm: Die Viertelliterklasse gewann Jeremy Martin vor seinem älteren Bruder Alex und Justin Cooper. AMA MX - 3. Lauf - Thunder Valley - Lakewood/CO - 2.6.2018 - 450 ccm: 1. Eli Tomac, Kawasaki (1/1); 2. Ken Roczen, Honda (2/2); 3. Blake Baggett, KTM (3/3); 4. Marvin Musquin, KTM (4/4); 5. Benny Bloss, KTM (6/5); 6. Justin Barcia, Yamaha (5/6); 7. Weston Peick, Suzuki (7/7); 8. Phil Nicoletti, Suzuki (8/8); 9. Dylan Merriam, Yamaha (9/10); 10. Brandon Scharer, Yamaha (14/9). Stand (nach 3 von 12 Veranstaltungen): 1. Tomac, 150 Punkte; 2. Musquin, 122; 3. Barcia, 104; 4. Baggett, 100; 5. Roczen, 97; 6. Peick, 88; 7. Nicoletti, 75; 8. Jason Anderson, Husqvarna, 73; 9. Bloss, 73; 10. Merriam, 49. 250 ccm: 1. Jeremy Martin, Honda (2/1); 2. Alex Martin, KTM (3/2); 3. Justin Cooper, Yamaha (1/8); 4. Austin Forkner, Kawasaki (7/3); 5. Jordon Smith, KTM (4/5); 6. Aaron Plessinger, Kawasaki (6/4); 7. Chase Sexton, Honda (10/6); 8. Shane McElrath, KTM (9/9); 9. Garrett Marchbanks, Kawasaki (8/11); 10. RJ Hampshire, Honda (13/7). Stand (nach 3 von 12 Veranstaltungen): 1. J.Martin, 129 Punkte; 2. Plessinger, 121; 3. A.Martin, 116; 4. Zach Osborne, Husqvarna, 105; 5. Cooper, 98; 6. Smith, 77; 7. Sexton, 76; 8. Forkner, 75; 9. Marchbanks, 72; 10. Hampshire, 72. Jason Anderson verletzt Jason Anderson war beim dritten Lauf der AMA-Nationals nicht am Start. Der amtierende Supercrossweltmeister Jason Anderson hatte sich beim Training den Fuß gebrochen und muss voraussichtlich bis Anfang August aussetzen. Anderson plant, am 11. August in Unadilla anzutreten. Wir wünschen gute Besserung. • Foto: Husqvarna JEDEN TAG IMMER ALLES GEBEN! Foto: Eva Szabadfi HENRY JACOBI iXS Motorcycle Fashion ist offzieller Bekleidungsausrüster für STC RACING HUSQVARNA Weitere Infos und Händler in Deiner Nähe unter: Jetzt vormerken: DAY 30.06.2018 iXS DAY bei Hostettler GmbH Neuenburger Straße 33 D-79379 Müllheim ixs.com

Magazine 2014-2019