Aufrufe
vor 2 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 08/2020

  • Text
  • Motorrad
  • Gasgas
  • Factory
  • Fahrer
  • Husqvarna
  • Adac
  • Rennen
  • Racing
  • Motocross
  • Enduro
Corona bremst uns nach wie vor aus. Ganze Rennserien müssen 2020 eingestampft werden. Europameisterschaften werden komplett gecancelt. Das Enduro-Highlight „Rund um Zschopau“ fällt aus. Auch vor den SX-Events in Stuttgart und Dortmund macht Covid-19 nicht Halt. Wir könnten die Aufzählung noch fortsetzen, wollen uns aber lieber den positiven Dingen, sprich unserer August-Ausgabe, widmen. In dieser MCE stellen wir euch die 2021er SX-Modelle von KTM, vollgepackt mit neuen technischen Details vor. Bericht ab Seite 14. Ein Line-up aus neun MX-Maschinen für Performance orientierte Offroad-Rider bietet Husqvarna mit seiner 2021er Modellpalette. Bericht ab Seite 18. Sherco hat bei seinen 2021er Enduro-Modellen erneut zwei Varianten im Angebot, zum einem die günstigere Racing-, zum anderen die Factory-Version. Mehr über alle Neuheiten erfahrt ihr ab Seite 22. Ein besonderes Schmankerl halten wir natürlich auch in dieser Ausgabe für euch bereit. Trial-Spezialist Mike Bergmann testete mit der GasGas TXT Racing 300 ein wahres „Performance Trialbike“ für euch. Zu welchem Schluss er dabei kam, erfahrt ihr ab Seite 26. Beim Vergleichstest unseres Dauertestmotorrads Husqvarna FE 350 vs. Serienmodell gaben sowohl Marko Barthel und Patrick Strelow als auch die Bikes alles . Bericht ab Seite 38. Für unsere Rubrik „Tipps & Tricks“ konnten wir Mathias Rülke, der bereits mit namhaften Größen aus der Szene, wie Eddy Hübner, Andi Beier, Jeremy Sydow, Nique Thury, Angus Heidecke und vielen mehr zusammengearbeitet hat, gewinnen. Er wird euch künftig Tipps rund um das Thema Gesundheit und Fitness geben. Mehr dazu ab Seite 48. Des einen Freud’, des anderen Leid. Große Freude herrschte bei den Fahrern der Supermoto IDM, die im tschechischen Cheb endlich ihren ersten Lauf fahren konnten (Bericht Seite 50). Traurig dagegen, die Absage der German Cross Country-Serie. Aber natürlich steckt man auch dort nicht den Kopf in den Sand und plant bereits die Saison 2021. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen.

MODELLE 2021 Darüber

MODELLE 2021 Darüber hinaus können sich Fahrer der KTM 450 SX-F, der neuen KTM 350 SX-F und der KTM 250 SX-F des Modelljahres 2021 mit Hilfe der myKTM-App und des zusätzlichen Konnektivitäts-Kits (Connectivity Unit; KTM PowerParts) mit ihrem Bike vernetzen und ihre KTM SX-F an ihre Bedürfnisse und die Streckenbedingungen individuell und schnell anpassen. Die hochmoderne myKTM-App bietet ein breites Spektrum an Einstellungsmöglichkeiten – ein Privileg, das bisher den KTM-Werksfahrern vorbehalten war. Als Paradebeispiel für überlegenes Leistungsgewicht der KTM-Zweitakter wurde die KTM 125 SX des Modelljahres 2021 mit einem neuen Kolben und Kupplungskomponenten bestückt – eine Behandlung, die auch der KTM 150 SX zuteilwurde, die es auch locker mit den abgebrühtesten 250er aufnimmt. Die KTM Sportminicycles werden von Grund auf mit denselben Prioritäten entwickelt wie ihre großvolumigen Geschwister. Im Modelljahr 2021 wurden auch sie mit technischen Features versehen, die ihre Konkurrenz im Regen stehen lässt. Die neuen KTM 85 SX, KTM 65 SX, KTM 50 SX und KTM 50 SX MINI wurden serienmäßig mit einem neuen Gasdrehgriff ausgestattet, der für eine extrem fein dosierbare und geschmeidigere Leistungsabgabe sorgt und die Junior-Offroad-Boliden bestens für jede Competition rüstet. Dank einer größeren Bremsscheibe sowie einer komplett neuen vorderen und hinteren Formula-Bremsanlage verzögert die KTM 85 SX nun besser als je zuvor. Alle drei Motocross-Bikes besitzen einen neuen, konifizierten Lenker, der die Montage von ODI Lock-On-Griffen ermöglicht. Bei der KTM 50 SX und der KTM 50 SX MINI erlaubt der neue, konifizierte Lenker auch die Montage schmälerer Griffe. „Die Entwicklungsarbeit hört hier in Mattighofen und in den USA nie auf. Anhand des Feedbacks unserer Top-Motocross- und Supercross-Fahrer in aller Welt konnten wir mit unseren 2021er-Modellen die technisch fortschrittlichsten Motocross-Bikes auf dem Markt schaffen. In Sachen Performance führt jedes Modell seine jeweilige Klasse an und für 2021 treffen technische Upgrades bei jedem Modell auf überarbeitete Racing- Grafiken. Wir freuen uns, im Jahr 2021 die neue myKTM-App für alle Viertakt-Modelle vorstellen zu können. Mit diesem fortschrittlichen Werkzeug können Fahrer ihr Potenzial voll ausschöpfen“, bestätigt KTM Product Manager Offroad, Joachim Sauer. Wem das Beste immer noch nicht gut genug ist, der hat die Möglichkeit, seine KTM SX 2021 oder sein KTM Sportminicycle 2021 mit KTM Power- Parts noch weiter auf absolute Höchstleistung zu trimmen. Diese Komponenten werden von der Entwicklungsabteilung in Österreich konzipiert und gebaut, um auch noch das letzte bisschen Performance aus jeder KTM SX rauszukitzeln. Weitere Infos unter www.ktm.com 16 MOTOCROSS ENDURO

KTM 125 SX KTM 150 SX KTM 250 SX ALLE DETAILS SX-FAHRGESTELL • Neue Grafiken für ein frisches und modernes Aussehen • Überarbeitete Vordergabel • Neues Angebot für Mittelventildämpfungssysteme besseres Feedback und Fahrerkomfort • Etwas straffere Federungseinstellung vorne und hinten für bessere Traktion/verbesserten Komfort • Neue reibungsarme Dichtungen von SKF für die Umlenkung mit geringerer Reibung und bessere Federungswirkung • Neue Dunlop Geomax MX-33-Reifen • Neue Zweitakt-Gasgriffarmatur für sanftere Gasbewegung KTM 250 SX-F SX-MOTOREN KTM 125 SX • Neuer Kolben aus härterem Material (Silizium – 17,8 - 12,7 %) für verbesserte Zuverlässigkeit KTM 125 SX & KTM 150 SX • Dickere innere Kupplungsnabenhülsen für noch bessere Verlässlichkeit KTM 450 SX-F • Oberes Pleuellager mit Buchse (Kupferberyllium) anstelle von DLC beschichteten Kolbenbolzen für verbesserte Zuverlässigkeit • Überarbeitete Form der Kipphebel, strukturell Optimierung für reduziertes Gewicht/Trägheit, verbesserte Steifheit • Überarbeiteter Kipphebel für verbesserte Zuverlässigkeit • Gehäuse mit zusätzlichen Befestigungspunkten KTM 350 SX-F SPORTMINICYCLES/E-SPORTMINICYCLE • Neue Grafiken für alle Modelle (außer KTM SX-E 5) • Hintere Stoßdämpfereinstellung für KTM 50 SX und KTM SX-E 5 überarbeitet • Neuer konischer Lenker (28/22/18 mm) für KTM 50 SX/ KTM 50 SX MINI, mit dem dünnere Griffe montiert werden können • Neue Lenkergriffe (ODI Lock-On) mit kleinerem Durchmesser für KTM 50 SX/KTM 50 SX MINI mit 5 mm kleinerem Durchmesser für kleinere Hände • Vordergabel mit dünneren Außenrohren für KTM 50 SX/ KTM 50 SX MINI/KTM SX-E 5/KTM 65 SX • Eine Gewichtsreduzierung von 240 Gramm für 50 ccm, 260 Gramm für die KTM 65 SX • Überarbeitete Gabelbrücken für neuen Gabeldurchmesser für KTM 50 SX/KTM 50 SX MINI/KTM SX-E 5/KTM 65 SX • Neues Lenkerpolster für KTM 50 SX/KTM 50 SX MINI/KTM 65 SX • Neue Gasgriffarmatur mit Rollenbetätigung für KTM 50 SX/ KTM 50 SX MINI/KTM 65 SX und KTM 85 SX • Neuer Gaszug mit fester Befestigung an der Vergaser-Drosselklappenabdeckung für KTM 50 SX/KTM 50 SX MINI/KTM 65 SX und KTM-85-SX-Modelle für mehr Sicherheit KTM 50 SX MINI KTM 65 SX KTM 450 SX-F KTM 50 SX KTM 65 SX • Neuer konischer Lenker (28/22 mm) • Neue ODI-Lock-On-Griffe KTM 85 SX • Neu entwickelte Bremsen von Formula mit einem schwimmenden Zwei-Kolben-Bremssattel und ein schwimmender Einkolben-Bremssattel hinten • Neue und größere hintere Bremsscheibe (220 statt 210 mm) • Neue Hinterradnabe, die an die neue Scheibe angepasst ist • Neuer Gabelschuh, der an die neue Bremse angepasst ist • Neuer Kupplungsgeberzylinder für die KTM 85 SX passend zum Design des neuen Bremszylinder KTM 85 SX 19/16 Die KTM SX-E 5 wird von einem kompakten 5 kW Elektromotor angetrieben, der wiederum von einem starken Akkusatz gespeist wird, der praktisch keine Geräusche abgibt KTM 85 SX 17/14 KTM SX-E 5 MOTOCROSS ENDURO 17

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2020

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de