Aufrufe
vor 2 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 08/2020

  • Text
  • Motorrad
  • Gasgas
  • Factory
  • Fahrer
  • Husqvarna
  • Adac
  • Rennen
  • Racing
  • Motocross
  • Enduro
Corona bremst uns nach wie vor aus. Ganze Rennserien müssen 2020 eingestampft werden. Europameisterschaften werden komplett gecancelt. Das Enduro-Highlight „Rund um Zschopau“ fällt aus. Auch vor den SX-Events in Stuttgart und Dortmund macht Covid-19 nicht Halt. Wir könnten die Aufzählung noch fortsetzen, wollen uns aber lieber den positiven Dingen, sprich unserer August-Ausgabe, widmen. In dieser MCE stellen wir euch die 2021er SX-Modelle von KTM, vollgepackt mit neuen technischen Details vor. Bericht ab Seite 14. Ein Line-up aus neun MX-Maschinen für Performance orientierte Offroad-Rider bietet Husqvarna mit seiner 2021er Modellpalette. Bericht ab Seite 18. Sherco hat bei seinen 2021er Enduro-Modellen erneut zwei Varianten im Angebot, zum einem die günstigere Racing-, zum anderen die Factory-Version. Mehr über alle Neuheiten erfahrt ihr ab Seite 22. Ein besonderes Schmankerl halten wir natürlich auch in dieser Ausgabe für euch bereit. Trial-Spezialist Mike Bergmann testete mit der GasGas TXT Racing 300 ein wahres „Performance Trialbike“ für euch. Zu welchem Schluss er dabei kam, erfahrt ihr ab Seite 26. Beim Vergleichstest unseres Dauertestmotorrads Husqvarna FE 350 vs. Serienmodell gaben sowohl Marko Barthel und Patrick Strelow als auch die Bikes alles . Bericht ab Seite 38. Für unsere Rubrik „Tipps & Tricks“ konnten wir Mathias Rülke, der bereits mit namhaften Größen aus der Szene, wie Eddy Hübner, Andi Beier, Jeremy Sydow, Nique Thury, Angus Heidecke und vielen mehr zusammengearbeitet hat, gewinnen. Er wird euch künftig Tipps rund um das Thema Gesundheit und Fitness geben. Mehr dazu ab Seite 48. Des einen Freud’, des anderen Leid. Große Freude herrschte bei den Fahrern der Supermoto IDM, die im tschechischen Cheb endlich ihren ersten Lauf fahren konnten (Bericht Seite 50). Traurig dagegen, die Absage der German Cross Country-Serie. Aber natürlich steckt man auch dort nicht den Kopf in den Sand und plant bereits die Saison 2021. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen.

TIPPS & TRICKS Neue

TIPPS & TRICKS Neue Serie Diagnostik | Therapie | Coaching mit MCE-Experte Matthias Rülke Mein Name ist Matthias Rülke und ich bin 28 Jahre alt. Einige kennen mich vielleicht aus dem Sport und durch die Zusammenarbeit mit namhaften Größen aus der Szene, wie Eddy Hübner, Andi Beier, Jeremy Sydow, Nique Thury, Angus Heidecke und viele viele mehr. 48 MOTOCROSS ENDURO

Themenabsprache für die kommenden MCE-Ausgaben mit Testchef Marko Barthel Ich selbst bin zirka fünf Jahre aktiv Motocross gefahren und komme aktuell auch wieder öfters dazu, selbst auf dem Bike zu sitzen. 2016, als ich mein Geschäft Diagnostik | Therapie | Coaching gegründet hatte und auch die folgenden Jahre hatte das erstmal oberste Priorität, aber so ganz lassen, kann ich es nicht :-D Kurz zu mir: Durch Motocross und den ursprünglichen Plan, eine Leistungsdiagnostik durchzuführen, um fitter zu werden, empfahl mir mein damaliger Trainer, mich doch einfach mal komplett checken zu lassen. Ich konnte mir darunter nicht viel vorstellen, aber es klang interessant. Nach einigen Muskelfunktionstests und gezielten Fragen von ihm war ich verblüfft, wie schnell er sich ein Bild von mir machen konnte und welche Lösungsansätze er hatte. In der Zeit darauf interessierte ich mich selbst immer mehr für das Thema Körper und die Gesundheit. Nach zahlreichen Büchern, die ich las, und einigen Selbstversuchen führte mich der Weg über eine Physiotherapieausbildung und sehr vielen Weiterbildungen in den Bereichen Ernährung, Applied Kinesiology, Biomechanik, Trainingswissenschaften, Leistungsdiagnostik, Schmerz- und Faszientherapie, frequenzspezifischen Mikrostrom usw. zu meiner Selbstständigkeit. Heute empfangen wir tagtäglich nicht nur Sportler aus verschiedenen Bereichen, sondern auch Kunden, die unter Schmerzen leiden, ihre Haltung verbessern möchten oder ein paar Kilos verlieren wollen. Der Ansatz ist dabei, möglichst ursachenbezogen zu agieren, damit sich die Probleme im Optimalfall schnell wieder auflösen. Dank meiner zahlreichen Ausbildungen und vieler grandioser Dozenten, von denen ich lernen durfte, habe ich in den letzten Jahren ein Behandlungskonzept entwickelt, das ursprünglich vor allem für Sportler möglichst schnelle Erfolge und Linderung bringen musste. Denn zwischen Zeittraining und erstem Lauf oder zwischen den Läufen ist nicht viel Zeit, die Beschwerden eines gerade eben erlittenen Sturzes zu beheben. Nun profitieren alle meine Kunden davon und es macht extrem Spaß, die Zusammenhänge zu verstehen und den Leuten das erklären zu können. So können z. B. immer wiederkehrende Kniebeschwerden, mit einer Gallenblasenthematik zu tun haben. Verträgst du fettiges Essen schlecht, hast ab und an mal so ein leichtes Ziehen im Oberbauch und zusätzlich eben den Stress im Knie ist die Wahrscheinlichkeit dafür sehr hoch. Einschlafprobleme, die da noch hinzukommen, setzen den i-Punkt auf den Verdacht. Ein weiteres Beispiel könnten instabile oder unbewegliche Schultern sein, die sich trotz viel Dehnungsübungen und Sport nie so richtig toll anfühlen. Wie sieht es denn aus mit Asthma, Heuschnupfen oder der Beweglichkeit deiner Halswirbelsäule? Auch hier gibt es wieder viele Verbindungen, die es gilt herauszufinden, um schnelle Ergebnisse zu erzielen. Ein weiteres großes Thema sind Traumata. Vor allem durch Stürze oder bei zu kurzen oder zu weiten Sprüngen muss unsere Halswirbelsäule an einem Trainings- oder Renntag recht viele Erschütterungen einstecken. Das kann zu recht komplexen Problemen führen, wenn es zu oft passiert. Das gute daran ist, es lässt sich recht schnell testen und wir haben gute Möglichkeiten und Geräte, um den Körper zu unterstützen. Daher ist es auch schwer, allgemein gültige Empfehlungen auszusprechen, die für jeden super Ergebnisse liefern. Viel mehr sollte das Verständnis dafür entstehen, welche Einflussfakoren zu Problemen führen können. Die häufigsten Störquellen im Körper, die ich in meiner Arbeit täglich sehe sind: • Narben (egal wie alt oder klein, sie sind häufige Störquellen) • Allergien und Unverträglichkeiten (Atmung oder Verdauung) • Traumata (Stürze, Autounfälle, emotionale Traumata – Ängste, Blockaden) • falsche oder schlechte Ernährung. Wir werden in den kommenden Ausgaben einige dieser Auslöser etwas genauer beleuchten und euch Lösungsansätze präsentieren. Solltet ihr an Problemen leiden oder euch angesprochen fühlen, könnt ihr uns natürlich auch gern direkt kontaktieren. • Matthias Rülke; Fotos: Uwe Laurisch MOTOCROSS ENDURO 49

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2020

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de