Aufrufe
vor 5 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 10/2016

  • Text
  • Husqvarna
  • Yamaha
  • Oktober
  • Lauf
  • Suzuki
  • Honda
  • Kawasaki
  • Rennen
  • Marco
  • Strecke
Hierzulande leider immer noch ein Thema, das oft nur eine Randnotiz erhält. Die Rede ist von Ken Roczen und seiner sensationellen Karriere in den USA. Der Thüringer sicherte sich vor wenigen Wochen mit einem souveränen Doppelsieg beim vorletzten Aufeinandertreffen der US-Motocross-Elite in Mechanicsville vorzeitig den Titel der US-Amerikanischen Motocross-Meisterschaft...

FACTS Suzuki räumt in

FACTS Suzuki räumt in den USA auf Die Japaner haben ihr Team-Wirrwarr in den USA erkannt und für 2017 behoben. Zum einen gab es bisher das Team RCH Suzuki (Inhaber Carey Hart und Ricky Carmichael), zum anderen das Yoshimura-Suzuki-Team. Ein „richtiges“ Werksteam, wie es andere Hersteller haben, existierte im eigentlichen Sinne bisher nicht. Das soll sich 2017 ändern, denn die Führungsriege hat entschieden: RCH wird das offizielle Suzuki-Team in den USA stellen. Der Teamname lautet – RCH/ Yoshimura/Suzuki Factory Racing. Was noch nicht bekanntgegeben wurde, ist die genaue Fahrerbesetzung. Darüber wird bisher wild spekuliert, denn offen ist scheinbar, was mit den bisherigen Yoshimura-Akteuren James Stewart und Blake Baggett ist. Auch über Ken Roczen schwebt ein Fragezeichen, hier signalisierte Honda großes Interesse am deutschen Superstar. Zu Redaktionsschluss gab es diesbezüglich noch keine Entscheidung, wir werden euch informieren, sobald es dazu News gibt. • Text: Marco Burkert; Foto: Suzuki Team Germany für das MXoN in Maggiora steht fest Neu ist der Teamchef, bewährt ist die Konstellation der deutschen Motocross- Nationalmannschaft beim prestigeträchtigen „FIM Motocross of Nations“: Seit heute steht fest, wer Deutschland am 24. und 25. September im italienischen Maggiora vertreten wird. Wolfgang Thomas gab während des ADAC MX Masters im baden-württembergischen Gaildorf im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt, dass er 2016 auf eben das Team Germany setzt, das bereits zweimal gemeinsam bei der Motocross-Mannschafts-Weltmeisterschaft punkten konnte. Max Nagl (29) wird als Teamkapitän auf seinem 450-ccm-Bike in der MXGP-Klasse sein Können unter Beweis stellen, Dennis Ullrich (23) fährt auf seiner ebenso leistungsstarken Maschine in der Klasse MX Open. Henry Jacobi (19) geht auf seinem 250-ccm-Motorrad in der MX2-Klasse an den Start. „Max, Dennis und Henry sind derzeit in Deutschland die besten Motocrosser und daher freue ich mich, dass die drei auch in diesem Jahr wieder als bereits eingespielte Einheit bei der Motocross-Mannschafts-Weltmeisterschaft antreten. 2014 haben sie gemeinsam einen tollen 5. Platz in Kegums erreicht, in Ernée sind sie im vergangenen Jahr trotz einem verletzungsbedingten Auftritt von Henry noch Neunter geworden. Daher ist auch meine Erwartungshaltung für 2016 hoch. Mit der Leistung und dem Potenzial der Team-Germany-Fahrer ist ein Platz in den Top-Five definitiv realistisch“, erklärte Teamchef Thomas stolz. Zudem sieht es das Oberhaupt der deutschen MX-Nationalmannschaft als Vorteil an, dass alle drei Piloten auf ihren eigenen Motorrädern in die Rennen starten. „Die Jungs kennen ihre Bikes, die perfekt auf sie eingestellt sind. Somit haben sie, was die Technik betrifft, schon mal keinen Nachteil und können sich auf das verlassen, was sie gewohnt sind“, so Thomas weiter. • Text u. Foto: ADAC/Steve Bauerschmidt Brian Hsu demnächst in den USA zu sehen? Brian Hsu dürfte gestandenen MX-Fans hinreichend bekannt sein, zählt er doch in der MX2-WM zu den schnellsten Nachwuchstalenten. Ebenso war der Deutsch-Taiwanese in Europas beliebtester MX-Serie, den ADAC MX Masters, immer wieder zu bewundern. Doch plötzlich fehlte der talentierte Juniorenweltmeister im Startaufgebot der Suzuki-Werkstruppe. Der Grund: Sein Vertrag mit dem Suzuki-MX2-Werksteam wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst und Hsu wagt den Sprung über den großen Teich. Will heißen, er möchte sich ein Team für die bevorstehende Supercosssaison in den USA suchen. Ob ihm das bereits gelungen ist, ist nicht bekannt. • Text: Marco Burkert; Foto: Steve Bauerschmidt Filip Neugebauer Deutscher MX-Open-Meister Der Tscheche Filip Neugebauer hat das Saisonfinale in Thurm mit einem Tagessieg abgeschlossen und sich somit wichtige Punkte im Titelkampf eingefahren. Neugebauer lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Dominique Thury und hatte in Thurm die Nase vorn. Der Tagessieg brachte ihm die nötigen Punkte ein, um sich auf der Zielgeraden gegen seinen Konkurrenten durchzusetzen. Der Tscheche gewann die Meisterschaft mit 296 Punkten vor Dominique Thury (274) und Christian Brockel (232). • Text: Marco Burkert; Foto: Kai-Uwe Sickert Honda-Werksteam enthüllt 2017er CRF-Modell Die offiziellen Honda-Werksfahrer Evgeny Bobryshev und Gautier Paulin (Team HRC) sowie Tim Gajser (Team Honda Gariboldi) enthüllten anlässlich des MXGP der Niederlande in Assen die neuen Honda CRF 450 R und CRF 450 RX des Modelljahrgangs 2017. Die Vorstellung der Offroad-Novitäten erfolgte in Anwesenheit von Roger Harvey, HRC General Manager für MXGP, und Davy Dousselaere, Honda Motor Europe Off-Road-Manager. Das Motocross-WM-Fahrerlager eignete sich trefflich als Location für die Vorstellung, da mit der Werks-Honda CRF 450 R in der Saison 2016 bislang bereits 17 Topdrei-Platzierungen und 15 Laufsiege sowie 19 MXGP-Podiumsplätze, davon sieben Gesamtsiege in der Saison 2016, errungen wurden. Eine Fülle Erkenntnisse aus den Motocross-Einsätzen der offiziellen Honda-MX- Teams sind in die umfassendeVerbesserung der CRF 450 R eingeflossen, die von HRC nach acht Jahren erstmals tiefgreifend weiterentwickelt wurde. Der Big- Bore-Crosser glänzt mit Werksmaschinen-inspirierter Performance, elf Prozent mehr Spitzenleistung, neuem Aluminiumrahmen sowie neuer 49-mm-Showa- Gabel. Ebenfalls bemerkenswert sind Titan-Tank, neugestyltes Kunststoff-Bodywork sowie erstmals optional ein Elektrostarter. Mit der CRF 450 RX offeriert Honda dazu nun auch eine rennfertige Wettbewerbsenduro. Die Offroadneuheit basiert auf der 2017er CRF 450 R und ist zusätzlich mit großem Tank, 18-Zoll-Hinterrad, Seitenständer, E-Starter, wählbaren Drive-Modes und angepasstem Enduro-Setup der Federelemente ausgestattet. Beide Honda-Neuheiten wurden 6 MCE Oktober '16

im MX2-Team zu fahren. Hinter mir liegt ein sensationelles Jahr und ich kann es kaum erwarten, meine erste komplette Saison in der MX2 als Teil des Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Teams zu bestreiten. MX2 ist einfach die Zukunft für junge Motocross-Piloten, wie ich es bin, und das ist es auch, wo ich immer hin wollte. Mit einem starken Team zusammenzuarbeiten bedeutet, ich habe den besten Support und das beste Equipment, um die Spitze zu erreichen. Mein Ziel ist es daher, hart zu arbeiten und meine Resultate zu verbessern, um näher an die Spitzenpiloten in der MX2 zu gelangen.“ • Text: Marco Burkert; Foto: Husqvarna das ganze MXGP-Wochenende über im Fahrerlager in Assen für das Publikum ausgestellt. Mikio Uchiyama, Projektleiter der 2017er CRF 450 R: „Die CRF 450 R ist eine umfassende Neuentwicklung. Eine überlegene Maschine, die besser funktioniert als alles andere. Gefordert waren beim Motor extrem kraftvolle Performance, überragende Traktion am Hinterrad sowie besonders niedrige Schwerpunktlage. Zielsetzung war, die Beschleunigung gegenüber dem Vormodell um fünf Prozent zu verbessern. Das Entwicklungsmotto lautete „Absolute Holeshot“. • Text u. Foto: Honda Thomas Kjer Olsen Werkspilot Der dänische MX2-Pilot Thomas Kjer Olsen wird künftig für das Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team an den Start gehen. Der 19-jährige EMX250-Champion durfte bereits bei den Grand Prix in Frauenfeld und Assen WM-Luft schnuppern und erhielt einen Zweijahresvertrag, um zu beweisen, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Kjer Olsen zu seinem Vertrag: „Ich kann Husqvarna nicht genug danken, dass sie mir so eine großartige Chance geben, das grosse finaaaaaale 1./2.10.2o16 Buehlertann Lizenzfrei und unkompliziert - Die MAXXIS CROSS COUNTRY Meisterschaft www.xcc-racing.com

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2020

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de