Aufrufe
vor 3 Jahren

Motocross Enduro Ausgabe 10/2018

Kein Ende in Sicht Jeffrey Herlings (Foto) dominiert weiter die MX-WM. Eli Tomac wurde AMA-Nationals Champ. Ken Roczen feierte mit Platz 3 ein tolles Comeback. Und Steve Holcombe war das Maß der Dinge beim Enduro-WM-Lauf in Edolo/I. In unserer Oktober-Ausgabe gibt es viel zu berichten. Ein weiteres Highlight ist unser Testbericht KTM 450 SX-F 2019. Marko Barthel unterzog „die leichteste Serien-450er ihrer Klasse“ diversen Tests und stellte fest, dass hier „eine neue Generation Handlichkeit“ auf dem Markt ist. Mehr dazu ab Seite 16.Mit der Honda CRF 250 L und CRF 250 Rally stellen wir euch zwei günstige Offroadeinsteiger vor...

MOTOCROSS: VERBÄNDE

MOTOCROSS: VERBÄNDE DAMCV - Ohlenberg Heiße Rennen über dem Rhein Heiß geht es beim DAMCV-Rennen in Ohlenberg immer zu, diesmal natürlich auch. Aber in diesem Jahr ging das Rennen auf der wunderbar oberhalb des Rheins gelegenen Strecke des MCC Ohlenberg erstmals seit langem auch ohne viel Regen über die Bühne. Trotz der Hitze präsentierte sich die lehmige Strecke in optimalem Zustand. Die Senioren und Junioren in der MX1-Klasse starteten in Ohlenberg gemeinsam. Lauf 1 wurde nach einem Sturz neu gestartet. Sebastian Bauten konnte sich mit der schnellsten Trainingszeit den ersten Startplatz aussuchen und fuhr dann auch als Erster aus dem Gatter. Routinier Uwe Jordine wollte aber nichts anbrennen lassen, war ihm rundenlang dicht auf den Fersen. Es blieb lange Zeit sehr spannend an der Spitze in dieser Klasse, bis Jordine dann in der vorletzten Runde die Führung übernehmen konnte. Bauten hatte ein technisches Problem und musste sich auf Platz 8 einreihen. Ansga Kranen wurde auf einer 125er Zweiter, dahinter folgten Mario Follon, Wim Mewissen, Axel Städler und Wilfried Cosler. Bei der MX2 Jugend konnte Youngster Carl Ostermann bei seinen ersten Rennen auf dem größeren Motorrad (bisher war er auf der 85er unterwegs) beide Läufe souverän gewinnen, immerhin war er auch jüngster Fahrer im Feld. Was den ausrichtenden Club MCC Ohlenberg besonders freute: Auf dem Siegerpodest standen neben Carl Ostermann noch zwei weitere Ohlenberger Fahrer: Winston Heberer wurde in beiden Läufen Zweiter und Jonathan Frorath fuhr zweimal Rang 3 auf seiner Heimstrecke ein. Hinter Samuel Houyon folgte schon Fiona Hoppe auf Platz 5, die junge Dame, die auch in der Damen-WM startet. Auf den weiteren Plätzen in der Tageswertung landeten Jannik Schmitz und Robin Knuf. Highlight für die vielen Zuschauer waren natürlich die IMBA-Europameisterschaftsläufe in der schnellen MX1-Klasse. Und in allen drei Läufen siegten die souverän die Gesamtwertung anführenden Engländer. Einen ganz besonderen Eindruck hinterließen die deutschen Teilnehmer. Bester war der erst 17-jährige Pit Rickert mit den Plätzen 5, 6 und 3 in den Läufen. Im dritten Durchgang zeigte er einen sehr guten Start und behauptete die- IMBA Open: Josh Waterman (19), Shane Carless (16), Mike Adrian Braun (25), Pascal Proenen (26), Stef Baestaens (36), Pit Rickert (20), Jonas Salaets (38), Niels DeKlein (3), Gary Gibson (1), Wojtek Kusztala (67), Mike Piscione (59), Julian Horsch (24) und Kevin Delang (30) sen Platz 3 bis zum Ende. Mike Adrian Braun wurde Gesamtsiebter vor Pascal Proenen und Tom Pölderl. Mike Adrian Braun hatte mit Kevin Wessels und Alexander Schoeller alle bisherigen EM-Rennen bestritten und rangiert auf dem 7. Gesamtrang der IMBA-Europameisterschaft. Die weiteren Starter in Ohlenberg aus Deutschland waren Kevin Wessels (16.), Julian Horsch (22.) und Alexander Schoeller (26.). • Text u. Fotos: Guido Barth 5. Lauf - Ohlenberg - 18.8.2018 Gesamtergebnisse: IMBA-EM Open: 1. Gary Gibson, GB; 2. Josh Waterman, GB; 3. James Dodd, GB; 4. Shane Carless, GB; 5. Pit Rickert, D; 6. Nicolaj Damsgaard, DK; 7. Mike Adrian Braun, D; 8. Pascal Proenen, D; 9. Tom Pölderl, D; 10. Jacky Tausch, NL. Ferner: 17. Kevin Wessels, D; 22. Julian Horsch, D; 26. Alexander Schoeller, D. 50 ccm Mini: 1. Benedikt Lohmann; 2. Ole Meier; 3. Ron de Vries; 4. Jamiro Peters; 5. Darius Kleinermann. 50-65 ccm: 1. Oskar Luis Romberg; 2. Leon Niga; 3. Philipp Garcke; 4. Johannes Moll; 5. Lenny Schmidt. 85 ccm: 1. Justin Heimann; 2. Robin Weranek; 3. Konrad Fuchs; 4. Julius Riepegerste; 5. Joe Radermacher. DAM Inter MX1/MX2: 1. Niklas Raths; 2. Jan Horst; 3. Marco Cremer; 4. Nico Wester; 5. Julian Hagemeier. DAM Seitenwagen: 1. Tim Prümmer/Tobias Lange; 2. Christian Hentrich/Stefan Effertz; 3. Holger Heier/Timo Lange; 4. Nils Heier/Julian Zimmermann; 5. Georg Müller/Martin Piper. Damen: 1. Sanne Vounckx; 2. Jessica Steiniger; 3. Katrin Herff; 4. Johanna Goehlich; 5. Luisa Rennesland. Junioren MX2: 1. Jakob Schubert; 2. Domenic Stroeks; 3. Louis Carl; 4. Felix Gerlach; 5. Marvin Cutler. Jugend MX2: 1. Carl Ostermann; 2. Winston Heberer; 3. Jonathan Frorath; 4. Samuel Houyon; 5. Fiona Hoppe. National MX1: 1. Maximilian Kuschel; 2. Gerrit Heistermann; 3. Kevin Kexel; 4. Philipp Platte; 5. Marc Kolasa. National MX2: 1. Carl Ostermann; 2. Winston Heberer; 3. Lisa Michels; 4. Paul Ditzel; 5. Marvin Müller. Senioren: 1. Uwe Jordine; 2. Ansga Kranen; 3. Sven Garcke; 4. Mario Follon; 5. Wim Mewissen. Junioren MX1: 1. Axel Städler; 2. Ralf Branetzki; 3. Timo Richterich; 4. Philipp Schulz; 5. Benjamin Schaltinat. Twin-Shock: 1. Peter Werner; 2. Wilhelm Lutz; 3. Christian Wieczorek; 4. Michael Iven; 5. Oliver Willms. Youngtimer: 1. Dennis Platt; 2. Mario Follon; 3. Wim Mewissen; 4. Philipp Platte; 5. Christoph Schweitzer. Veteranen: 1. Luc Perdieus; 2. Berthold Bongard; 3. Thomas Beuer; 4. Jürgen Kexel; 5. Thomas Lutz. 60 MCE Oktober '18 Senioren/Junioren MX1: Neustart mit Sebastian Bauten (76), Senioren- Sieger Uwe Jordine (77), Wim Mewissen (14), Patrick Lorenscheit (48), Sven Garcke (18), Ansga Kranen (75), Axel Städler (267), Tim Wittlich (875), Wolfgang Cosler (31), Kenny Patry (30), Dominik Schmidt (75) und Timo Richterich (243)

DAMCV - Weilerswist Top-Bedingungen Über Top-Bedingungen und eine bestens präparierte Strecke in Müggenhausen konnten sich Fahrer und Zuschauer beim DAMCV-Rennen des MCC Weilerswist freuen. Neben den Klassen um die DAMCV-Meisterschaft gingen die jungen Fahrer hier auch in den Finalläufen um die IMBA-Europameisterschaft in der 85er und der MX2 Jugend an den Start. Samstags trugen die 85er noch ihre „ganz normalen“ Läufe als Pokalrennen aus. Jan Krug lieferte die schnellste Trainingszeit und durfte als Erster ans Startgatter rollen. Lauf 1 gewann der Nachwuchspilot souverän mit sehr schnellen Rundenzeiten. Im zweiten Lauf schied Krug dann leider mit Motorschaden aus, Vater Rudi setzte dann alles daran, für die EM-Rennen am Sonntag ein konkurrenzfähiges Motorrad an den Start zu bringen – was ihm auch gelang. In der Tageswertung siegte so Justin Heimann vor Robin Weranek, Konrad Fuchs und Julius Riepengerste. Bei den Twin-Shocks und Youngtimern lag in Lauf 1 Dennis Platt mit einigen Motorradlängen Vorsprung vorne. Dahinter ging es ganz eng zu zwischen Philipp Platte und Mario Follon, bis Platte mit technischen Problemen rausrollen musste. In Lauf 2 war er aber wieder am Start und wurde Zweiter hinter Dennis Platt, der beide Läufe gewinnen konnte. Mario Follon, Zweiter im ersten Lauf, konnte mit einem platten Hinterreifen nur noch in Schrittgeschwindigkeit durchs Ziel rollen. Die Damen und die Veteranen starteten in Weilerswist gemeinsam. Routinier Luc Perdieus gewann den Start, wurde aber schon in der ersten Runde von WM-Fahrerin Lisa Michels überholt, die sodann auch die Führung übernahm. Auf Rang 3 fuhr Johanna Göhlich. Sie wurde aber gegen Rennmitte von Berthold Bongartz überholt. Auch Thomas Beuer konnte an Göhlich noch vorbeiziehen. Auf den letzten Metern konnte Oliver Geisler sogar noch Berthold Bongartz einholen. Der Vorsitzende des MCC Weilerswist, Stephan Scholz, fuhr in dieser Klasse auf Rang 10. Im Rennen auch Heidi Schiffer, die Gattin des ehemaligen WM-Fahrers Markus Schiffer. Trainiert wird sie natürlich von ihrem Mann höchstpersönlich. Sie belegte Rang 26. Der erste Titelgewinn konnte auch schon gefeiert werden: Das Gespann Tim Prümmer und Tobias Lange hatte schon in Müggenhausen so viele Punkte zusammen, dass ihm der Meistertitel nicht mehr genommen werden konnte. Bei den National-MX1-Läufen kam Max Kuschel als Erster aus der Startanlage. Im Talkessel hatte er schon einen enormen Vorsprung. Hans Vermerien konnte aber wieder heranfahren. Auch Gerrit Heistermann schloss auf und dieses Trio zeigte einen spannenden Kampf um die Spitze. Lenker an Lenker an Lenker kamen die drei auf das Start-Ziel-Plateau und Heistermann konnte die Führung übernehmen. Kuschel war dran, blieb dann aber in einer engen Rechtskurve am Strohballen hängen und musste die beiden Führenden fahren lassen. In Lauf 1 siegte Heistermann vor Vermerien, Philipp Platte, Jero Vanderoost, Kevin Kexel und Max Kuschel. Bei den Jugend-IMBA-EM-Läufen in Weilerswist gingen bei den 85ern alle drei Laufsiege an den Niederländer Scott Smulders. Der Führende in der Meisterschaft, Jan Krug, konnte mit den Laufergebnissen (zweimal Zweiter, einmal Dritter) seinen Punktevorsprung so gut verteidigen und den ersten EM-Titel bei den 85ern in der Geschichte der IMBA für Deutschland holen. Robin Weranek, der zeitweise den 3. Gesamtrang innehatte, fiel leider auf den undankbaren 4. Meisterschaftsrang zurück. Auch in der Tageswertung musste er bei seinem Heimrennen drei anderen den Vortritt lassen und wurde Vierter. Weiter unter den Top-Ten der Meisterschaft: Kai Keseberg auf Rang 6, Konrad Fuchs auf 9 und Joe Rademacher auf 10. Deutsches IMBA-Team (v.l.): Lukas Weber, Aaron Steinbusch, Winston Heberer, Jannik Schmitz, Konrad Fuchs, Robin Weranek, Jonas Höver, Jan Krug, Joe Radermacher, Brian Fröhlich (dahinter), Kai Keseberg, Teamleiter Harald Weranek, Marvin Müller, Lennox Fröhlich, Maximilian Schubert, Dana Schneider und Joyce Juhn Bei den Mx2-Fahrern war es der Niederländer Boyd van der Voorn, der bei den meisten der insgesamt 13 Läufe den 1. Platz belegte und somit als Europameister auf dem Podest stand. Hinter ihm konnte sich Marvin Müller, wie schon im vorigen Jahr in der 85er-Klasse, wieder als Zweiter aufs Meisterschaftspodium stellen und über den Vize-Europameistertitel freuen. • Text u. Fotos: Guido Barth 6. Lauf - Weilerswist - 25./26.8.2018 Gesamtergebnisse: IMBA-EM 85 ccm: 1. Scott Smulders, NL; 2. Jan Krug, D; 3. Danny van den Bosse, NL; 4. Hugi Kristoffersen, DK; 5. Konrad Fuchs, D; 6. Robin Weranek, D; 7. Ezra Blackwell, GB; 8. Maximilian Schubert, D; 9. Joe Radermacher, D; 10. Benedikt Romankiewitz, D. Ferner: 11. Kai Keseberg, D; 12. Dana Schneider, D; 14. Lennox Fröhlich, D; 16. Madison Bleiker, CH. Endstand: 1. Krug, 648 Punkte; 2. Kristoffersen, 538; 3. van den Bosse, 523; 4. Weranek, 442; 5. Smulders, 408; 6. Keseberg, 341; 7. Jayden Young Schmidt, 311; 8. Nina Dijkman, NL, 258; 9. Fuchs, 255; 10. Radermacher, 241. IMBA-EM Jugend MX2: 1. Boyd van der Voorn, NL; 2. Jannik Schmitz, D; 3. Winston Heberer, D; 4. Marvin Müller, D; 5. Aaron Steinbusch, D; 6. Lukas Weber, D; 7. Jonas Höver, D; 8. Brian Fröhlich, D; 9. Madox Bleiker, CH. Endstand: 1. van der Voorn, 624 Punkte; 2. Müller, 520; 3. Bleiker, 436; 4. Rick Wennekes, 292; 5. Raf Meuwissen, NL, 240; 6. Adam Zolt Kovacs, H, 209; 7. Rowen Driessen, NL, 182; 8. Rutger Baauw, NL, 182; 9. Twan de Weerd, NL, 166; 10. Schmitz, 162. DAM Seitenwagen: Holger Heier/Timo Lange (36) vor Tim Prümmer/Tobias Lange (17), Lothar Bertram/ Philipp Grave (13) und Christian Hentrich/Stefan Effertz (23) 50 ccm Mini: 1. Mika Plaas; 2. Ole Meier; 3. Ron de Vries; 4. Nils Maubach; 5. Bastian Wester. 50-65 ccm: 1. Oskar Luis Romberg; 2. Philipp Garcke; 3. Lenny Schmidt; 4. David Förster; 5. Johannes Moll. 85 ccm: 1. Justin Heimann; 2. Robin Weranek; 3. Konrad Fuchs; 4. Julius Riepegerste; 5. Ezra Blackwell. DAM Inter MX2: 1. Bryan Engelen; 2. Dante Nijs; 3. Julian Hagemeier; 4. Marco Cremer; 5. Jan Horst. DAM Inter MX1: 1. Samuel Houyon; 2. Joseph Görtz; 3. Fabian Fischer; 4. Tim Undorf. DAM Seitenwagen: 1. Tim Prümmer/Tobias Lange; 2. Christian Hentrich/Stefan Effertz; 3. Andreas Heucken/Timo Offermann; 4. Gerhard Karl Franke/Michael Schmitz; 5. Holger Heier/Timo Lange. Junioren MX2: 1. Jakob Schubert; 2. Dennis Zander; 3. Adrian Streckel; 4. Nick Linnemann; 5. Louis Carl. Jugend MX2: 1. Jannik Schmitz; 2. Steven Hartwig; 3. Jonathan Frorath; 4. Robin Knuf; 5. Dante Nijs. National MX1: 1. Gerrit Heistermann; 2. Kevin Kexel; 3. Jero Vanderoost; 4. Maximilian Kuschel; 5. Christian Venz. National MX2: 1. Lukas Geisler; 2. Winston Heberer; 3. Marvin Müller; 4. Aaron Steinbusch; 5. Sven Potraz. Junioren MX1: 1. Axel Städtler; 2. David Korreck; 3. Philipp Schulz; 4. Ralf Branetzki; 5. Albert Schmitz. Senioren: 1. Sven Garcke; 2. Mario Follon; 3. Sebastian Bauten; 4. Christoph Schweitzer; 5. Wolfgang Cosler. Twin-Shock: 1. Christian Wieczorek; 2. Wilhelm Lutz; 3. Michael Iven; 4. Oliver Willms. Youngtimer: 1. Dennis Platt; 2. Oliver Geisler; 3. Philipp Platte; 4. Mario Follon; 5. Christoph Schweitzer. Damen: 1. Lisa Michels; 2. Annika Erpeka; 3. Johanna Göhlich; 4. Maren Ruiters; 5. Vera Schumacher. Veteranen: 1. Luc Perdieus; 2. Oliver Geisler; 3. Thomas Beuer; 4. Berthold Bongard; 5. Thomas Lutz. 61 MCE Oktober '18

Motocross Enduro / Ausgaben 2014-2020

Ziegler Verlags OHG
Motocross Enduro

Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel. 06023 91782-86
Kontakt

www.ziegler-verlag.de
MCE-Testcrew / Mediaproduktion
09661 Rossau/Sachsen
Hauptstraße 56
Telefon: 0176 45861498
Kontakt

www.mce-online.de